volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln gewinnt gegen Dingden

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln gewinnt gegen Dingden

30.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: Dr. Knud Zabrocki, FC Junkersdorf 1946 e.V. 223 Ansichten

Die Zweitligaspielerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln gewinnen das zweite Heimspiel innerhalb einer Woche gegen SV Blau-Weiß Dingden mit 3:1 (25:22, 20:25, 25:13, 25:17) und setzen sich mit diesem Ergebnis in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga Nord fest. Dingden trat die Heimreise nach der Niederlage erstmals ohne eigenen Punktgewinn an.

DSHS SnowTrex Köln gewinnt gegen Dingden - Foto:  Florian Zons

Das Team von DSHS SnowTrex Köln kann am Ende auch gegen Dingden jubeln. (Foto: Florian Zons)

Zum Spiel

Den 230 in Halle 22 erschienenen Zuschauern wurde das erwartet schwere und packende Angriffs-Abwehr-Spiel gegen Dingden geboten. Wie auch eine Woche zuvor ist die Kulisse voll auf ihre Kosten gekommen, denn beide Mannschaften haben ein wirklich packendes Spiel gezeigt.

Das Team um den Kölner Trainer Jimmy Czimek stand im ersten Satz schon mit dem Rücken zur Wand und konnte erst in der Crunchtime mit einer starken Melanie Gosmann am Aufschlag den Satz noch drehen. Das war aus der Sicht des Trainers richtungsweisend und spielentscheidend.

Im 2. Satz hatte Köln keine Chance, denn Dingden hat nahezu fehlerfrei gespielt und somit ging der Satz völlig zu Recht an die Gäste.

Ab Satz 3 hat Annika Stenchly frischen Wind auf's Spielfeld gebracht und vor allem hat Emelie Siegner auf der Diagonalposition immer mutiger und sicherer angegriffen. Die Kölnerinnen konnten immer mehr Bälle mit Härte auf den gegnerischen Boden unterbringen. Das war das Ziel, allerdings hat Blau-Weiß überragend abgewehrt und sehr, sehr gut verteidigt. Köln hielt mit druckvollen Angriffen dagegen und verteidigte ebenfalls nicht schlecht. Als dann auch Hannah Bolsius einen Killblock setzte, war die Halle vollends da.

Die eigentliche Kölner Strategie war schon früh im Spiel hinfällig, denn auf Dingdener Seite verletzte sich die Diagonalspielerin Katrin Kappmeyer früh und musste schon beim 0:1 im ersten Satz auf Grund der Verletzung ausscheiden. An dieser Stelle wünschen wir der Spielerin natürlich gute Besserung!

Trotz des Ausscheidens dieser Stütze im Dingdener Spiel wurde das Spiel dadurch nicht leichter für die Kölnerinnen, denn Dingden spielte beherzt und mutig auf und hatte nichts mehr zu verlieren. Auf der anderen Seite musste sich das Kölner Team, das sich auf das Spiel über Katrin Kappmeyer vorbereitet hatte erst einmal wieder neu finden.

Vor dem Spiel kam auch noch eine Hiobsbotschaft, denn die Kapitänin Viola Torliene war kurzfristig erkrankt. Nach dem Wechsel von Viki Dörschug in die 1. Liga, dem arbeitsbedingten Fehlen von Julia Van den Berghen und dem verletzungsbedingten Fehlen von Chiara Claassen hatte Jimmy Czimek dieses Mal auch nur einen 10er Kader zur Verfügung.

Der Trainer zum Spiel

"Die Mädels haben alles aus sich herausgeholt. Ich habe probiert, die noch fehlende Emotionalität mitzugeben und das Spiel von außen mehr mitzuleben als das sonst der Fall bei mir ist, um vor allem auch die Kapitänin (Viola Torliene) und deren Input an die Mannschaft auszugleichen und das ein oder andere Quäntchen mitzugeben. Großes Kompliment ans Team, das einen vom Ergebnis her klaren 3:1-Sieg eingefahren hat. Damit können wir erst einmal beruhigt in die zweiwöchige Spielpause gehen.", so der Kölner Trainer.

Stimme einer Spielerin

Auch Annika Stenchly zeigt sich nach dem Spiel zufrieden:

"Es war ein anstrengendes und emotionales Spiel! Es gab lange Ballwechsel und wir mussten richtig kämpfen, aber es hat soviel Spaß gemacht!"

Ausblick

Für die nächsten beiden Spiele warten auf das Kölner Team zwei harte Brocken. Am Samstag, den 12.11.2022 geht es um 19:30 Uhr zunächst auswärts gegen den Meister Skurios Volleys Borken. Tickets zum Spitzenspiel können hier bestellt werden. Den zugehörigen Stream zum Spiel gegen Borken von Sport1Extra finden ihr hier.

Am Totensonntag, den 20.11.2022 (18 Uhr) wartet auf die Kölner Zuschauer das Derby gegen TSV Bayer 04 Leverkusen in Halle 22. Tickets für das Derby können online hier erworben werden. Falls ihr das Derby nur im Stream verfolgen wollt/könnt, dann schaut hier.

MVP SV Blau-Weiß Dingden: Clara Schlettert

MVP DSHS SnowTrex Köln: Franziska Kalde

Wie immer kann das Spiel mit den Kommentatorinnen Katja Sallie und Silke Schrieverhoff auch noch einmal im Re-Live von Sport1Extra begutachtet werden.

Der Gegner im Netz

Webseite: SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V.

Instagram: bwdingdenvolleyball

Facebook: volleyballdingden

Links/Social Media:

Offizieller Spielbericht (VBL)

Allgemeine Informationen zum Spiel (VBL)

Erstmals ohne Punkte (Spielbericht Dingden)

Aktuelles Spieltagsheft (DSHS SnowTrex Köln)

Erste Mannschaft tritt in der Domstadt an (Vorbericht Dingden)

Vorbericht Köln

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner