volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sparda-Bank Supercup: Rekordkulisse erwartet

volleyballer.de

Bundesligen: Sparda-Bank Supercup: Rekordkulisse erwartet

30.10.2022 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 448 Ansichten

Nach dem erfolgreichen Start der Volleyball Bundesliga der Frauen sind nun alle Augen auf das erste Titelduell der Saison am kommenden Dienstag, 1. November, gerichtet. Schon vor dem Anpfiff sorgt das Match für positive Schlagzeilen: Der Sparda-Bank Supercup wird vor einer Rekordkulisse stattfinden.

Über 6.000 Fans werden in der Stuttgarter Porsche-Arena erwartet, wenn Double-Sieger Allianz MTV Stuttgart und Vizemeister SC Potsdam um die Supercup-Trophäe kämpfen. Damit wird nicht nur der bisherige Zuschauerrekord der Frauen Bundesliga eingestellt, sondern ebenso eine neue Bestmarke für den Volleyball Supercup aufgestellt.

Den bisherigen Zuschauerrekord in der Volleyball Bundesliga der Frauen hatten 5.392 Zuschauer:innen beim vierten Playoff-Finalspiel von Allianz MTV Stuttgart gegen den Dresdner SC in der Porsche-Arena am 30. April 2016 aufgestellt. Beim Supercup lag der Bestwert bis jetzt bei 5.796 Fans, die im Jahr 2017 die Duelle der Frauen und Männer verfolgten.


Im April 2016 wurde in der Porsche-Arena der Zuschauerrekord mit 5.392 Besuchern geknackt. Am Dienstag wird an dieser Stelle beim Sparda-Bank Supercup ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt werden. (Foto: Jens Körner)

"Stuttgarts schönster Sport stellt einen neuen Zuschauerrekord auf! Voraussichtlich werden über 6.000 Fans den Sparda-Bank Supercup in der Porsche-Arena live vor Ort verfolgen!  In diesen für uns alle schweren Zeiten war das nicht zu erwarten! Es kann für den Volleyball-Sport in Deutschland keinen besseren Start in die Saison geben", zeigt sich Aurel Irion, Geschäftsführer Allianz MTV Stuttgart, begeistert.

Nachdem beide Teams mit einem Sieg zum Saisonstart bereits ihre Ansprüche für die noch junge Saison untermauert haben, können sich die Besucher:innen auf ein echtes Volleyball-Highlight freuen, für das es nur noch wenige Stehplatztickets gibt.

Andreas Kroll, Geschäftsführer in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft:  "Das ist herausragend und einzigartig. Ein neuer Zuschauerrekord in der Porsche-Arena für Frauen-Volleyball. Die bislang geltende Bestmarke aus dem Jahr 2016 mit 5.392 wird nicht nur überschritten, sondern pulverisiert. Die Volleyballerinnen dürfen sich wohl auf eine ausverkaufte Porsche-Arena und mehr als 6.000 Fans freuen - echt stark!"

Julia Retzlaff, Geschäftsführerin der Volleyball Bundesliga (VBL), ergänzt: "Mit der Entscheidung, den Sparda-Bank Supercup in der Porsche-Arena stattfinden zu lassen, war die leise Hoffnung verbunden, um die 4.000 Zuschauerinnen und Zuschauer für die Partie begeistern zu können. Aber, dass wir nun bereits im Vorverkauf den Rekord geknackt haben, ist eine großartige Überraschung. Es zeigt, wie groß die Begeisterung für Frauen-Volleyball ist, die das Match zwischen Meister Stuttgart und Vizemeister Potsdam entfacht. "

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner