volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dresden unterliegt Dachau

volleyballer.de

2. Bundesligen: Dresden unterliegt Dachau

17.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: Gunnar Klehm, Volleyball Club Dresden e.V. 252 Ansichten

Das Team Dentalservice Gust VC Dresden verliert am Sonntag, 16. Oktober, das Heimspiel gegen den ASV Dachau mit 1:3 (16:25, 27:25, 21:25, 20:25). Mit fünf Punkten liegt der VCD damit auf Platz 9 und weiterhin über dem Strich zu den Abstiegsrängen.

Dresden unterliegt Dachau - Foto:  Volleyball Club Dresden e.V.

Ein neu formiertes Dresdner Team fand nicht zu seinem Spiel. (Foto: Volleyball Club Dresden e.V.)

Vor dem Spiel hieß es aus dem Trainerteam, dass die aktuelle Leistungsstärke schwer einzuschätzen ist. Ob das Spiel neue Erkenntnisse gebracht hat, ist unklar. Erneut musste Trainer Stefan Benderoth seine Startformation umstellen. Diagonal Lukas Klapper war nach Krankheit noch nicht fit, ebenso Florian Rietz. Die Umstellungen funktionierten im ersten Satz noch nicht. So lagen die Dresdner schnell zurück. Erst gegen Ende des ersten Satzes gelangen teils spektakuläre Punkte. Aber das konnte angesichts des großen Rückstands keine Wende mehr herbeiführen.

Im umkämpften zweiten Satz zeigte das Team eine große Moral, konnte zwei Satzbälle der Dachauer abwehren und machte den Satz nach starken Aufschlägen von Simon Gilbrich doch noch zu. Bis zum 8:7 führte das Team auch im dritten Satz,  brachte sich danach aber mit eigenen Fehlern um den Lohn der Arbeit. In der Crunchtime hatte erneut Dachau das bessere Ende für sich. Ähnlich verlief der 4. Satz. Wieder führte Dresden zu Beginn und in der entscheidenden Phase waren erneut die Bayern die bessere Mannschaft und konnten die drei Punkte aus Dresden mitnehmen. Zum MVP wurde auf Dresdner Seite Felix Weishaupt geehrt.

"Die Mannschaft konnte leider nicht an die Leistungen der letzten Bundesligaspiele anschließen. Im Angriff sind wir ein ums andere Mal im Block der Dachauer hängengeblieben und unser Block war nicht gut genug, um die starken Angreifer der Dachauer Spieler zu halten", sagt Dresdens Trainer Stefan Bedenroth. Jetzt gelte es, in den nächsten Wochen im Training intensiv zu arbeiten, um wieder das Niveau der vorherigen Spiele zu erreichen.

Nächstes Heimspiel erst am 12. November

Nächstes Wochenende haben die Männer erst mal spielfrei. Am Sonnabend, 29. Oktober, 20 Uhr, muss das Dresdner Team bei der FT Freiburg ran. Die haben bisher alle vier Spiele gewonnen, die Trauben werden also sehr hoch hängen.

Bis zum nächsten Heimspiel im Volleydome Bürgerwiese müssen die Fans des VC Dresden noch bis zum 12. November warten. Dann gibt es einen Doppel-Spieltag am Sonnabend, 18 Uhr, und am Sonntag, 16 Uhr. Hier gibt es  schon mal die Tickets.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner