volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tabellenführer zu Gast in Kiel

volleyballer.de

2. Bundesligen: Tabellenführer zu Gast in Kiel

12.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: Pressestelle KTV Adler, Kieler TV 296 Ansichten

Beim Regionalpokal Nordost in Berlin setzten sich die Jungen Wilden besser durch als die Kieler Vertretung in Rostock und gewannen mit 3:0 gegen den Drittligisten SV Preußen Berlin und danach mit 3:1 gegen den Liga-Konkurenten Lindow-Gransee.

Tabellenführer zu Gast in Kiel - Foto:  Pressestelle KTV Adler

Bereit für Einsatzzeiten (Foto: Pressestelle KTV Adler)

Durch diesen Erfolg holten sich die BiWO's nicht nur den besagten Pokal, sie lösen damit vor allem auch das begehrte Ticket zum DVV Pokalspiel gegen den Erstligisten SVG Lüneburg.

Vorher müssen die Jungen Wilden allerdings an der Kieler Förde ran. Rund 500 km und drei Tabellenplätze trennen die beiden Kontrahenten. Während Bitterfeld alle drei bisher gespielten Spiele gewannen, setzte es bei den Kieler Hausherren eine Heimniederlage gegen Lindow-Gransee, bei zwei Auswärtssiegen gegen Hamburg und Münster.

Um wieder an alte Heimspielstärken anzuknüpfen, müssen die  KTV ADLER  am Wochenende von Beginn an hellwach sein. "Gegen Bitterfeld darfst du nicht zu lange in der Defensive sein. Ein wenig um den Gegner tänzeln, abchecken, Chance erkennen und zuschlagen!" so KTV Coach Maier, für den die Spieltagsvorbereitung mit Co-Trainer Josh Winkelmann bereits beim Regionalpokal Nord am letzten Wochenende in Rostock begann.

Dort lag der Fokus darauf, den neuen und jungen Spieler möglichst viele Spielanteile zu geben. Das diese ausgiebig genutzt wurden und positives Feedback fanden, freute um so mehr. Immerhin konnte Freddy Kähler nach überwundener Schulterverletzung wieder ins Spielgeschehen eingreifen und auch Gustaf Grawert punktete zwischenzeitlich mit herausragenden Aktionen. Mit Mattis Lehmann und Ole Lorenzen wurden weitere Einwechslungen im Spielberichtsbogen vermerkt und auch auf dem Scoutingbogen hinterließen diese beiden Akteure positive Notizen.

So gesehen wurde der Worst Case verprobt, denn das eine Zweitligasaison lang werden kann und auch mal improvisiert werden muss, haben die vergangenen Spielzeiten gezeigt.

So ist Headcoach Maier nach den ersten Wochen positiv gestimmt: "wir haben ein neues Team zusammen und da ist es normal, das gewisse Abläufe noch keine 100prozentige Automatismen haben können. Aber die Truppe zeigt, das die Spieler vom Leistungsniveau dichter beieinander stehen als gedacht und die Perspektive stimmt. Wir freuen uns auf jeden Fall auf kommenden Samstag und hoffen in der Partie gegen die BIWO´s auf lautstarke Unterstützung unserer Fans!"

Spielbeginn ist Samstag, 15.10.22 um 19.00 Uhr / Einlass 17:30 Uhr

Spielhalle: Hein-Dahlinger-Halle (Kiel, Geschwister-Scholl-Str. 7-9)

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner