volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Punktgewinn gegen den Vize-Meister

volleyballer.de

2. Bundesligen: Punktgewinn gegen den Vize-Meister

03.10.2022 • 2. Bundesligen Autor: VC Olympia ´93 Berlin e.V. 270 Ansichten

Am Sonntagnachmittag verloren die Nachwuchsspielerinnen des VCO äußerst knapp gegen den letztjährigen Tabellen Zweiten aus Leverkusen mit 13:15 im Tie-Break und 2:3 nach Sätzen (25:09; 25:18; 17:25; 19:25; 13:15).

Punktgewinn gegen den Vize-Meister - Foto:  Frank Ziegenrücker

VCO vs TSV Bayer 04 Leverkusen (Foto: Frank Ziegenrücker)

Dabei war durchaus auch noch mehr drin für die Mannschaft des VC Olympia, als dieser eine Punktgewinn. Wie die Feuerwehr begann die Mannschaft in Durchgang eins und konnte mit hohem Aufschlagdruck, tollen Blockpunkten und einer insgesamt hervorragenden Leistung diesen Satz mit einem deutlichen 25:09 für sich entscheiden.

Obwohl die Mannschaft aus Leverkusen in Durchgang zwei besser in das Spiel kam, konnte auch der folgende Abschnitt deutlich für sich entschieden werden. Nach der zweiten technischen Auszeit in die man mit einer 16:14 Führung ging konnten sich die Mädels des VCO mit konsequentem Spiel Punkt für Punkt absetzen und gewannen diesen Durchgang mit 25:18.

Dieses starke Niveau der ersten beiden Sätze konnte die Mannschaft des VC Olympia leider nicht ganz weiter beibehalten. Es häuften sich kleine individuelle Fehler und der hohe Aufschlagdruck aus den ersten beiden Sätzen ließ nach. Dies hatte natürlich auch mit den stärker werdenden Gästen aus Leverkusen zu tun, die sich mehr und mehr in das Spiel zurück kämpften und gar nicht daran dachten das Match kampflos aus der Hand zu geben.

So konnte das Bayer Team sich in den Sätzen drei und vier jeweils Führung zur zweiten technischen Auszeit erspielen, die sie dann nicht mehr abgaben. So endeten die Sätze mit 17:25 und 19:25 aus Sicht des VCO.

Der Tie-Break musste die Entscheidung bringen. Die jungen Nachwuchstalente des VCO starteten furios in diesen fünften Satz und man konnte sich sofort auf 5:1 absetzen. Über die Stationen 8:4 und 10:6 sah alles nach einem Sieg für den VCO aus, doch die Nerven sollten am Ende nicht so ganz mitspielen. Die Leverkusenerinnen kämpften sich Punkt für Punkt heran und konnten die Partie am Ende doch noch mit 15:13 für sich entscheiden.

Am Ende eines engen Spiels mit Aufs und Abs steht ein knappes 2:3 (25:09; 25:18; 17:25; 19:25; 13:15) aus Sicht des VC Olympia Berlin und die Erkenntnis das man in den ersten beiden Saisonspielen gegen den letztjährigen Meister aus Borken und Vize-Meister aus Leverkusen absolut auf Augenhöhe gespielt hat und den nächsten Spielen mit Spannung entgegenblicken kann.

Bei der MVP-Ehrung im Anschluss an das Spiel wurden als wertvollste Spielerinnen der Partie auf Seiten des VC Olympia Berlin Theresa Barner ausgezeichnet. MVP auf Seiten des TSV Bayer 04 Leverkusen wurde die Niederländerin Laurine Vinkesteijn.

Die Mannschaft des VCO hat am kommenden Wochenende noch einmal spielfrei und bestreitet in zwei Wochen, am Samstag, den 15. Oktober, ihr erstes Auswärtsspiel der Saison gegen den VC Allbau Essen. Um 19:00 Uhr ist Anpfiff im Sportpark Hallo in Essen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner