volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimspielauftakt mit starkem Gegner.

volleyballer.de

2. Bundesligen: Heimspielauftakt mit starkem Gegner.

28.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: NA, SV Warnemünde 277 Ansichten

Party und Punkte heißt es ab jetzt wieder für alle Volleyballfans in Rostock: die Bundesligasaison 22/23 ist gestartet und die Herren des SV Warnemünde bieten ihren Zuschauenden bei Heimspielen wieder hochklassigen Volleyball in der OSPA-Arena.

Heimspielauftakt mit starkem Gegner. - Foto:  SVW | A. Bach

Die Vorfreude steigt auf erste Haimspiel. (Foto: SVW | A. Bach)

Nach einer krankheitsbedingten Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende in Bocholt (0:3) reist morgen als erste gegnerischen Mannschaft der Saison Aufsteiger Orderbase Volleys aus Münster an. "Eine große Herausforderung", meint Trainer Jozef Janosik. Anpfiff ist um 18.30 Uhr in der Rostocker Tschaikowskistraße.

Mit Respekt und großer Freude gehen die Warnemünder morgen in das erste Spiel der noch frischen Saison in der 2. Bundesliga der Herren. Respekt vor dem angekündigten Gegner, Freude auf eine hoffentlich wieder lautstarke Kulisse der Fans. "Natürlich habe ich mir das Spiel von Münster am vergangenen Wochenende angeschaut. Sie haben sich trotz ihrer 1:3 Niederlage in Kiel sehr gut verkauft. Mit guten Zuspielern, cleveren Angreifern und den dominanten Opposite Playern sind sie ein wirklich gefährlicher Gegner", analysiert Trainer Jozef Janosik. "Wir müssen versuchen, sie mit guten Angaben unter Druck zu setzen und selber eine gute Annahme haben", lautet die Taktik, auf die er seine Mannschaft eingeschworen hat. Mit dabei auch die vier Neuzugänge: der 1,97m große Zuspieler Marcin Kapusniak aus Polen und sein Landsmann Krzystzof Moskwa (POL, 2,02 m) sowie Mittelblocker Jordan Kerkvliet (USA, 2,05m) und Alexander Gray (USA, Außenangriff), die sich auf ihr Heimdebüt freuen. Inwieweit die Mannschaft nach ihrer starken Umstellung bereits eingespielt ist - sechs Stammspieler (Tommy Mehlber, Jan-Philipp Krabel, Fabian Lübke, Ole Ernst, Eric Nikolaus sowie Konstantin Rode) haben nach der letzten Saison aus verschiedensten Gründen den SVW verlassen - wird sich zeigen. Der erste Anpfiff ertönt um 18.30 Uhr, die Fans können sich auf eine hochklassige Partie freuen. Karten gibt es online oder an der Abendkasse. Das Spiel wird live auf Deutschland.TV übertragen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner