volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auftakt in Schwerin

volleyballer.de

2. Bundesligen: Auftakt in Schwerin

16.09.2022 • 2. Bundesligen Autor: BSV Ostbevern 1923 e.V. 160 Ansichten

Der BSV startet in seine nunmehr dritte Saison in der 2. Bundesliga. Nach einem Jahr Dritter Liga (mit dem Vizemeistertitel) geht es beim Comeback-Auftakt zum Mitaufsteiger Schweriner SC II.

Auftakt in Schwerin - Foto:  Vera Horstmann

Der BSV-Kader beim Turnier in Bad Soden (Foto: Vera Horstmann)

Gleich zu Beginn also eine der in den ersten beiden Zweitligajahren zu schätzen gelernten "Klassenfahrten", wie "Lehrer" (Trainer) Dominik Münch die weiten Auswärtspartien taufte, zu denen im komfortablen Reisebus von Peters/Lüdinghausen angereist wird. Und das nur wenige Tage nach dem gemeinsamen Turnierwochenende in Rheinland-Pfalz, mit dem sich die Mannschaft zuletzt für die Saison einspielte - eine Menge Teambuilding inklusive, die Grundlage für eine herausfordernde Spielzeit!

14 Sätze absolvierte der BSV am vergangenen Wochenende. Beim 4er-Turnier am Samstag in Bad Soden gab es Rang 2 hinter dem Erstligisten VC Neuwied, den man im direkten Duell sogar mit 2:1 schlagen konnte. Gegen die Gastgeberinnen (2. BL Süd) hatte es zuvor 1:2 geheißen, zum Abschluss wurde der VC Wiesbaden II (ebenfalls 2. BL Süd) mit 2:1 besiegt. Am Sonntag ging es noch einmal über fünf Sätze gegen die TG Bad Soden, die mit dem Testspiel gegen Ostbevern zur Saisoneröffnung mit Mannschaftspräsentation geladen hatten. Hier stand der BSV knapp vor einem 3:0-Erfolg, führte mit zwei Sätzen und im Dritten mit 20:17, ehe das Heimteam willensstark den Satzanschluss erzwang und bei den BSV-Damen zusehends die Akkus leer liefen. Im Tie-Break noch ein Aufbäumen: Nach 11:14 gelang der Ausgleich, weitere sieben Matchbälle wurde abgewehrt, letztlich doch der Sieg für Bad Soden (21:23). "Wir haben an den beiden Tagen wirklich alles herausgeholt, das hat uns enorm vorangebracht", resümiert der Coach. "Lieben Dank an Bad Soden - tolle Orga Samstag und Sonntag! Und an Familie Hattemer, die uns wie schon auf der Mannschaftsfahrt im Kronenhof beherbergt hat. Es war ein superlohnendes Wochenende für uns."

Inzwischen sind die Akkus wieder aufgeladen und das Team fiebert dem Saisonauftakt entgegen. Samstagmittag geht's los gen Norden, am Abend möchte man noch ein wenig vom schönen Schwerin sehen. Bei der Partie in der Schweriner Volleyballhalle am Lambrechtsgrund muss der BSV auf Außenangreiferin Anna Dreckmann und den noch fingerverletzten Neuzugang Sophia Fallah verzichten. Die anderen neuen Gesichter in der Mannschaft - Außenangreiferin Kathrin Pasel, Zuspielerin Luisa Lüpken und Diagonalangreiferin Amelie Strothoff sowie Co-Trainer Iraj Shirali - sind mit an Bord. Über den Gegner weiß man noch so gut wie nichts. "Wir schauen auf uns", sagt Münch. "Dass man im Duell mit dem Mitaufsteiger einen Sieg einfahren will, ist ja klar. Aber das wird Schwerin nicht anders sehen."

2. Liga 3.0: Auf geht's, BSV!

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner