volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Für Potsdam kommt es im DVV-Pokal gleich knüppeldick

volleyballer.de

DVV-Pokal: Für Potsdam kommt es im DVV-Pokal gleich knüppeldick

27.07.2022 • DVV-Pokal Autor: Frank Bleydorn 371 Ansichten

Schweres Los für den SC Potsdam im DVV-Pokal: Das Team von Chefcoach Guillermo Naranjo Hernández muss in der ersten Hauptrunde des Frauen-Wettbewerbs am 12. oder 13. November auswärts ran - und zwar bei den Roten Raben Vilsbiburg, dem Pokalsieger der Jahre 2009 und 2014.

Für Potsdam kommt es im DVV-Pokal gleich knüppeldick - Foto: Nicol Marschall

Der SC Potsdam muss im Pokal gegen Vilsbiburg ran (Foto: Nicol Marschall)

"Wir hätten uns aufgrund der Vielzahl der Spiele eine Heimpartie oder eine nicht so weite Auswärtsreise gewünscht", sagt Toni Rieger, der Sportdirektor der Bundesliga-Volleyballerinnen und Vorstandsmitglied beim SC Potsdam. "Doch eine Pokalauslosung ist kein Wunschkonzert. Da müssen wir durch."

Somit heißt es nun Vilsbiburg. Das Team aus Niederbayern ist im Volleyball eine echte Hausnummer. 2008 und 2010 wurde Vilsbiburg Deutscher Meister. In der abgelaufenen Bundesliga-Saison schieden die Roten Raben im Playoff-Viertelfinale gegen den späteren Double-Gewinner Stuttgart aus.

Die Achtelfinal-Ansetzungen im Überblick:

Regionalpokalsieger Nordwest/Nordost vs. Dresdner SC
Regionalpokalsieger West/Nord vs. Ladies in Black Aachen
Regionalpokalsieger Südwest/Südost vs. SSC Palmberg Schwerin
Regionalpokalsieger Ost/Süd vs. VC Wiesbaden
VfB Suhl LOTTO Thüringen vs. USC Münster
Allianz MTV Stuttgart vs. VC Neuwied 77
Schwarz-Weiß Erfurt vs. NawaRo Straubing
Rote Raben Vilsbiburg vs. SC Potsdam

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner