volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Netzhoppers verpflichten kanadischen Zuspieler

volleyballer.de

Bundesligen: Netzhoppers verpflichten kanadischen Zuspieler

24.05.2022 • Bundesligen Autor: Britta Wersinger 761 Ansichten

Byron Keturakis kehrt nach einem Jahr in Frankfurt wieder zurück ins Dahmeland und ist damit die erste Neuverpflichtung der Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee. Der 26-jährige wurde in Vancouver, British Columbia (Kanada) geboren.

Netzhoppers verpflichten kanadischen Zuspieler - Foto: Netzhoppers

Foto: Netzhoppers

Er begann mit zwölf Jahren Volleyball zu spielen. Nach seiner Zeit an der University of British Columbia wechselte Byron zu Narbonne Volley in Frankreich in die ProA-Liga, bevor er 2019 zum ersten Mal bei den Netzhoppers aufschlug. Mit ihm als Zuspieler zogen die Netzhoppers ins Pokalfinale 2020 ein und schrieben Vereinsgeschichte. Auch der Weg dorthin, alle Spiele mit 3:2 gewonnen, dürfte einmalig sein. An die Partien gegen Berlin und Düren, wo jeweils ein 0:2-Rückstand aufgeholt wurde, ist noch jedem Fan in Erinnerung. Im Halbfinale in der MBS-Arena Potsdam gegen den Ligakonkurrenten aus Herrsching war der Spielverlauf analog, aber mit einem beherzten Angriff von Byron in der Verlängerung des Tiebreaks hatten wiederum die Netzhoppers das bessere Ende für sich. Eine Verletzung am Rücken brachte den Schlüsselspieler dann im Dezember 2019 leider auf die Auswechselbank. Im Pokalfinale lief er noch einmal auf. Die Verletzung war aber noch nicht komplett ausgeheilt und ließ ihn leider nicht seine komplette Leistungsfähigkeit abrufen.

In der Saison 2020/21 wechselte Byron dann zusammen mit Ex-Netzhoppers-Coach Christoph Achten zum Pokal-Rivalen United Volleys. Leider warf ihn auch hier nach einem starken Start in die Saison eine Verletzung und Corona etwas zurück. In den letzten Wochen konnte Byron sich komplett seiner Regeneration widmen. Auch im Sommer wird er weiter an der Stabilisation arbeiten und regenerieren, um dann ab Oktober wieder voll angreifen zu können. "Ich freue mich sehr, dass Byron in der kommenden Saison wieder für die Netzhoppers spielt. Für uns ist das eher schlecht, da ihr einen guten Zuspieler verpflichtet habt.", so Christoph Achten.

Byron verfügt mit seinen 2,00 m Körpergröße über eine gute Übersicht auf dem Feld. Er ist ein sehr physischer Spieler. Seine Stärken liegen besonders im Aufschlag und am Netz. "In der Saison 2019/20 konnten wir uns von seinen Qualitäten als Zuspieler, aber auch als Mensch und Teamplayer überzeugen. Sein Wechsel zu Frankfurt haben wir schon sehr bedauert", so Dr. Edmund Ahlers zur Neuverpflichtung. "Doch jetzt ist er zurück und wir freuen uns auf seine Präsenz auf und neben dem Feld." Auch Trainer Tomasz Wasilkowski begrüßt den Neuzugang der Netzhoppers. "Für die nächste Saison hätte ich gerne eine offensivere Mannschaft. Byron kann mit seiner Führungs- und Spielweise das geben, wonach wir suchen", begründet Tomasz seine Wahl. "Er hat Erfahrungen in der Bundesliga. Das ist mir wichtig. Mario und er werden ein gutes Setterpaar bilden. Ich freue mich auf ihre Zusammenarbeit.

Mit der Verpflichtung von Byron Keturakis konnte der Weggang von José Jardim schnell kompensiert werden. Weitere Kader-News folgen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner