volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Belgisches Energiebündel de Tant bleibt

volleyballer.de

Bundesligen: Belgisches Energiebündel de Tant bleibt

04.05.2022 • Bundesligen Autor: gk, FTSV Straubing 190 Ansichten

Bei seiner Vorstellung hat NawaRo Straubings Coach Lukasz Przybylak erklärt, dass Zuspiel und Libero die Schlüsselpositionen für ihn auf dem Volleyball-Feld sind.

Belgisches Energiebündel de Tant bleibt - Foto:  NawaRo Straubing

Libera Amber de Tant (Bildmitte) bleibt ein weiteres Jahr bei NawaRo. (Foto: NawaRo Straubing)

Umso mehr freut es die Verantwortlichen des Volleyball Bundesligisten, dass Libera Amber de Tant eine weitere Spielzeit bleibt.

Ihre Verlängerung wurde am Dienstagnachmittag bei NawaRo-Premiumpartner MOLL Automatisierung im Rahmen eines Mediengespräches bekannt gegeben. NawaRo-Managerin Ingrid Senft freut sich, dass nicht nur de Tant für ein weiteres Jahr unterschrieben hat. "Es ist toll, dass wir mit Moll einen Partner haben, der den Weg mit uns nachhaltig gehen will. Nur so können wir uns mittelfristig im Mittelfeld der Liga etablieren," so Senft. "Wir gehen jetzt in unser fünftes Jahr und sind nach wie vor begeistert erste Liga Volleyball in Straubing zu sehen und zu fördern. Die Arbeit im Verein war in den letzten Jahren sehr gut und deshalb wollen wir den Verein auch in den kommenden Jahren unterstützen", so Stefan Bauer, Geschäftsführer von MOLL Automatisierung. "Die Medienpräsenz ist sehr gut. Der Sport wird gut aufgenommen in Straubing und ist oft in den Medien zu sehen. Unser Ziel war es unseren Namen MOLL mit dem Sport nach außen zu tragen und uns hier als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren." Dem fügte Thomas Wittmann, Geschäftsführer von MOLL Automatisierung hinzu: "Uns ist der regionale Spitzensport wichtig, da wir hoffen, dass wir uns dort vor allem beim jungen Publikum präsentieren können und dort neue Fachkräfte für unser Unternehmen gewinnen können."

Die Verlängerung freut das Trainergespann sehr. "Amber ist eine erfahrene Spielerin und eine echte Führungsspielerin auf dem Feld", so Co-Trainer Bernhard Prem. "Sie ist vor allem aber auch ein echtes Vorbild im Training in der Halle und im Kraftraum. Von ihr wird sicher unsere junge Libera Antonia Herpich profitieren, da sie sicher viel von ihr lernen kann. Ich freue mich riesig den Weg mit ihr weiter zu gehen." Der neue Coach Lukasz Przybylak verspricht, dass er rund um Amber eine stärkere Mannschaft als im vergangenen Jahr aufbaut. "Für ist wichtig, dass Amber eine Kämpferin ist und immer viel positive Energie in die Mannschaft bringt. Um sie herum als Annahme- und Abwehrchefin wollen wir ein tolles Team aufbauen", so Przybylak. "Wir werden uns intensiv mit ihr zusammensetzen und analysieren. Dann denke ich werden wir Ansätze finden, wie wir unser Team und Amber noch besser machen können."

Sechs Abgänge bei NawaRo

Im Rahmen des Mediengespräches wurde auch bekannt, dass bei NawaRo einige Spielerinnen keinen Vertrag mehr bekommen. So werden Elisabeth Kettenbach, Sina Fuchs, Samantha Cash, Lindsay Kleuskens, Anna Mebus und Sabrina Krause des Verein verlassen. "Wir bedanken uns bei den Mädels für ihren Einsatz für NawaRo und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft", erklärte Managerin Ingrid Senft, die zugleich erklärte, dass NawaRo bei der Kaderplanung bereits sehr weit ist. "Wir werden den Kader in den kommenden Wochen Zug um Zug präsentieren können."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner