volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Lara Davidovic auf Diagonal

volleyballer.de

Bundesligen: Lara Davidovic auf Diagonal

03.05.2022 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 320 Ansichten

Aachen. Manchmal muss man einen Schritt zurück machen, um vorwärts zu kommen. So erging es der neuen Aachener Diagonalangreiferin Lara Davidovic. Die Französin wollte schon vor ziemlich genau einem Jahr den Schritt aus ihrer französischen Heimat raus wagen und für die Ladies in Black Aachen in der Deutschen Bundesliga angreifen.

Beide Seiten waren sich einig und der Wechsel wurde vermeldet. Ein Kreuzbandriss bei einem Spiel mit der französischen Nationalmannschaft machte diese Pläne jedoch zunichte. Eine lange Reha stand für die Spielerin an. Doch Davidovic nahm den Kampf an und arbeitete sich Schritt für Schritt zurück.

Nun wird der Traum für beide Seiten wahr. Davidovic wird nun auf jeden Fall ab der Saison 2022/23 das Trikot der Ladies in Black tragen. Vor ihrer Verletzung war Davidovic ausschließlich in der 1. französischen Liga unterwegs für ASPTT Mulhouse, Paris Saint-Cloud sowie bei Saint-Raphael Var Volley-Ball. Hier war die französische Nationalspielerin auch Mannschaftskapitänin.

Nun will die 24-jährige erstmalig ihre heimatliche Komfortzone verlassen und wechselt zu den Ladies in Black Aachen in die 1. Bundesliga: "Ich kann es kaum erwarten, endlich zu meinem neuen Verein zu kommen. Der Kontakt nach Aachen ging während der ganzen Phase meiner Genesung nicht verloren. Ich habe gespürt, dass Aachen an mich glaubt und sich um mich kümmert. Das hat mich sehr motiviert, hart für ein Comeback auf dem Feld zu arbeiten und ich kann es nun kaum erwarten, mein Können zu zeigen und alles für mein zukünftiges Team zu geben. Mir gefallen die Ziele des Clubs und ich freue mich sehr auf die Menschen im Verein und auf die tollen Fans."

Auch Aachens Sportkoordinatorin Mareike Hindriksen freut sich auf die neue "alte" Spielerin:

"Lara ist trotz ihres jungen Alters eine Spielerin, die auf und neben dem Feld mitreißen wird. Sie konnte in der der letzten Saison vor ihrer Verletzung Platz 2 in der Scorerliste in Frankreich erringen. Sie ist ein Brechertyp, dazu Linkshänderin, das ist schon sehr interessant." gibt sie Einblicke, was die Fans für einen Spielertyp da erwarten können und ergänzt: "Wir sind immer in Kontakt geblieben und ich freue mich sehr, dass ihr Wechsel nach Aachen nun doch zu Stande kommt."

Somit ist die Abteilung "Attacke" bei den Ladies schon gut gefüllt, sechs Spielerinnen haben einen Vertrag für die kommende Saison: Jana-Franziska Poll (Außenangriff), Lena Vedder (Außenangriff), Hilary Howe (Außenangriff), Lydia Stemmler (Diagonal), Lara Davidovic (Diagonal) sowie Annie Cesar (Libera). Weitere Personalien stehen kurz vor dem Abschluss.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner