volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Doppelspieltag zum Saisonende

volleyballer.de

2. Bundesligen: Doppelspieltag zum Saisonende

20.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: SV Blau-Weiß Dingden 1920 e.V. 821 Ansichten

Die Dingdener Zweitliga-Volleyballerinnen verabschieden sich mit einem Doppelspieltag vor eigenem Publikum aus der Saison 2021/22.

Doppelspieltag zum Saisonende - Foto:  Dirk Kappmeyer

Für Georg Bodt und Michael Kindermann (v.l.) ist es das letzte Spiel auf der Dingdener Bank. (Foto: Dirk Kappmeyer)

Los geht es schon am Freitag gegen den VC Allbau Essen. Am Samstag ist dann der ETV Hamburg zu Gast im Volleyballdorf. Gegen beide Teams haben die Dingdenerinnen im Hinspiel den Kürzeren gezogen. Während man beim Tabellenfünften aus dem Ruhrgebiet in vier knappen Sätzen unterlag, war für die Blau-Weißen in der Hansestadt kein Blumentopf zu gewinnen. Gegen den momentanen Tabellensechsten kassierte man eine glatte 0:3 Niederlage. Der Gedanke, sich zum Saisonabschluss zu revanchieren, ist also nicht abwegig, zumal Coach Michael Kindermann Tabellenplatz neun als Ziel ausgegeben hat. Optimistisch dürfte den Übungsleiter stimmen, dass sein Team die letzten vier Begegnungen für sich entscheiden konnte und dabei sogar den Meister aus Borken schlagen konnte.
Fehlen wird den Dingdenerinnen die verletzte Libera Sophie Emming, die ebenso wie Zuspielerin Sarah Kuipers in der nächsten Saison nicht mehr das Dingdener Trikot tragen wird. Auch für Michael Kindermann und Co-Trainer Georg Bodt wird es das letzte Spiel auf der Dingdener Bank sein.
Beide Partien beginnen um 19.30 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner