volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zum Saisonabschluss nach Holz

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zum Saisonabschluss nach Holz

16.04.2022 • 2. Bundesligen Autor: Roland Regahl, Rote Raben Vilsbiburg 718 Ansichten

Vilsbiburg. Zum Saisonabschluss müssen die Roten Raben II am Ostersonntag noch einmal reisen. Beim Absteiger TV Holz wollen sie ihrem scheidenden Trainer einen erfolgreichen Abschied bescheren und ihre Siegesserie fortsetzen.

Zum Saisonabschluss nach Holz - Foto:  Roland Regahl

Die Raben wollen einen erfolgreichen Saisonabschluss. (Foto: Roland Regahl)

Am Sonntag endet für die erinnen eine Zweitligasaison, die aufgrund von mehreren Coronawellen und Verletzungen zu Beginn nicht wie gewünscht gelaufen ist. Nachdem sie diese schwierige Phase überstanden hatten und einen normalen Trainings- und Spielrhythmus aufnehmen konnten, lief es allerdings wie am Schnürchen. Acht Siege in Folge bei einer maximalen Ausbeute von 24 Punkten stehen zuletzt zu Buche. Nun wollen sich die Rabenmädchen noch einmal richtig ins Zeug legen und ihrem nach Straubing in die 1. Bundesliga wechselnden Trainer Lukasz Przybylak ein Abschiedsgeschenk in Form von drei Punkten machen. Und die Chancen hierfür stehen gut, auch in der Multifunktionshalle von Saarbrücken zu Punkten zu kommen. Denn die Gastgeberinnen stehen bereits als Absteiger fest. Die Mädchen von Trainer Frederik Scheller haben in den letzten Wochen zwar durch Erfolge gegen Planegg-Krailling, Waldkirchen und Dresden aufhorchen lassen, konnten dadurch aber den Abstieg nicht mehr abwenden. Dennoch sollten die Niederbayerinnen gewarnt sein und die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen, zumal sie die weite Anreise ins Saarland wegstecken müssen. Die ProWin Volleys werden sicherlich noch einmal alles geben und sich von ihren Fans mit einer ansprechenden Leistung verabschieden wollen. Dabei bauen sie vor allem auf ihre umsichtige Regisseurin Julie Teso sowie die Diagonalspielerinnen Lara Jülg und Sabine Weiß oder Angreiferin Mira Bohlen.

Die Raben haben den Gegner kürzlich in der Ballsporthalle klar mit 3:0 geschlagen und gehen als hoher Favorit in dieses Match. Beflügelt durch die nun schon acht Spiele währende Erfolgsserie werden sie in Saarbrücken mit reichlich Selbstvertrauen antreten. Nur sollten sie sich ihrer Sache nicht zu sicher sein und hochkonzentriert zu Werke gehen. Lukasz Przybylak setzt auch in der letzten Partie auf die druckvollen Aufschläge und das Sideout, das zuletzt so hervorragend funktioniert hat. Die Vilsstädterinnen haben sich in diesem Jahr enorm gesteigert, sind in Annahme und Feldabwehr wesentlich stabiler geworden und bringen mit Tina de Groot, Shelby Pullins, Martyna Kloda, Jeannette Huski? und Ehize Omoghibo enorme Power ans Netz. In den letzten Partien agierten die Angreiferinnen, schnell von Anna Wagner in Szene gesetzt, äußerst effektiv. Auf jeden Fall werden die Rabenmädchen auch beim TV Holz alles daran setzen, ihre Erfolgsserie fortzuschreiben. Wer sich die Mädchen ein letztes Mal in dieser Saison anschauen möchte, hat im Internet bei sport1extra dazu Gelegenheit (Spielbeginn: 16 Uhr).

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner