volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Neuwied holt Sina Fuchs

volleyballer.de

Bundesligen: Neuwied holt Sina Fuchs

14.04.2022 • Bundesligen Autor: (mf), Volleyballclub Neuwied 77 760 Ansichten

Damit wird Neuwied zur Bühne junger deutscher Talente, unterstützt durch erfahrene Spielerinnen aus 2. und 1. Bundesliga. Mit Außenangreiferin Sina Fuchs (29) kommt ein prominenter und sehr erfahrener erster Neuzugang an Bord.

Aus der Jugend von Lüdinghausen wechselte Sina Fuchs 2006 ins Sportinternat des USC Münster. 2009 wurde sie mit der deutschen Jugend-Nationalmannschaft Sechste bei den U17-Europameisterschaften. Der USC verpflichtete Fuchs im gleichen Jahr für seinen Erstligakader, für Münster lief sie bis 2017 auf.2017 wechselte sie für zwei Saisons zum VC Wiesbaden unter Headcoach Dirk Groß und erreichte 2018 mit den Hessen das DVV-Pokalfinale.

Danach ging es für Fuchs ins Ausland: In der Saison 2019/20 zum spanischen Erstligisten CV Alcobendas und 2020/21 in die ungarische Erste Liga (Fatum Nyíregyháza), dort gewann sie mit ihrem Club das nationale Double aus Meisterschaft und Pokal.

In der abgelaufenen Saison 2021/22 kehrte sie über Straubing in das deutsche Oberhaus zurück und freut sich jetzt auf das neue Projekt am Mittelrhein: "Ich habe mich für Neuwied entschieden, weil ich dort die Möglichkeit habe, viel zu spielen und mich immer noch weiterzuentwickeln. Mit Tigin habe ich intensiv über das Projekt gesprochen und fühle mich in Neuwied gut aufgehoben, denn gerade an die jungen Spielerinnen kann ich viel weitergeben. Es erinnert mich an die Rolle in Straubing, die mir sehr gefallen hat."

Sina Fuchs findet es wunderbar, dass in Neuwied jungen, deutschen Spielerinnen der Weg geöffnet wird, auf hohem Niveau zu spielen und zu lernen. "Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass mich das in meiner Entwicklung voran gebracht hat und auch der Support, sowie von erfahreneren Spielerinnen immer gefordert zu werden, enorm wichtig war. Ich freue mich, dass ich diese Rolle jetzt in Neuwied einnehmen darf und auf alle Herausforderungen, die damit einhergehen."

Headcoach Tigin Ya?lio?lu zeigt sich sehr zufrieden: "Sina und ich sind Münsteraner Kinder und kennen uns schon sehr lange. Ich habe ihre Karriere verfolgt und wollte sie jetzt sportlich wie auch menschlich in das Neuwieder Projekt einbinden. Sina wird das Team auf dem Feld führen, aber die junge Mannschaft auch von innen heraus mit entwickeln."

Auch Geschäftsführer Manohar Faupel ist von Fuchs sehr angetan. "Natürlich ist mir Sina Fuchs ein Begriff - als Tigin sie vorgeschlagen hat, war ich dennoch überrascht. Eine Spielerin mit ihren Qualitäten nach Neuwied zu holen, ist auch seinem Netzwerk geschuldet. Und es ist ein sehr kluger Gedanke, das Team gezielt mit erfahrenen Spielerinnen zu verstärken und somit wettbewerbsfähig für die Liga zu machen."

Sina Fuchs sieht das nicht anders: "Ich bin denke, dass wir ein neugieriges, starkes und vor allem hungriges Team sein und es den anderen nicht leicht machen werden."

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner