volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Potsdam reist nach Dresden

volleyballer.de

Bundesligen: Potsdam reist nach Dresden

12.04.2022 • Bundesligen Autor: SC Potsdam, SC Potsdam e.V. 323 Ansichten

Es geht Schlag auf Schlag! Schon in der Hauptrunde der Volleyball Bundesliga hat der SC Potsdam Historisches geschafft.

Potsdam reist nach Dresden - Foto:  Nicol Marschall

Kann der SC Potsdam den Deutschen Meister stürzen? (Foto: Nicol Marschall)

Mit 49 Punkten erreichte das Team aus der Landeshauptstadt Brandenburgs so viele Zähler wie noch nie zuvor in einer Saison. Nachdem sich die Spielerinnen von Chefcoach Guillermo Naranjo Hernández gegen die Ladies in Black Aachen in den Viertelfinal-Playoffs durchgesetzt haben, geht es jetzt im Halbfinale gegen den Dresdner SC weiter. Sollte sich der SC Potsdam auch gegen die Mannschaft aus Sachsen durchsetzen, würde das Team damit erneut Vereins-Geschichte schreiben und zum ersten Mal in die Finalspiele um die Meisterschaft einziehen.

Entsprechend motiviert reisen die Potsdamerinnen zur ersten Halbfinalpartie am Samstag (live auf Sport1) in die Margon Arena - in der Gewissheit, dass im Oktober letzten Jahres ein 3:1-Auswärtssieg bei den Volleyballerinnen aus Sachsen gelang. Im Hauptrunden-Rückspiel im Januar drehte der Dresdner SC den Spieß aber um und gewann in der MBS Arena mit 3:1. Viel tiefer saß der Schmerz allerdings schon zuvor im Dezember, als das Team aus Sachsen dem SC Potsdam den Einzug ins DVV-Pokalfinale vermieste. Und genau dafür würde sich der Tabellendritte der Hauptrunde allzu gern revanchieren. Doch das wird gegen bärenstarke Dresdnerinnen äußerst schwer.

DSC-Coach Alexander Waibl, der sich mit seinem Team durch zwei Siege gegen Wiesbaden für die Vorschlussrunde qualifizierte, gab sich vor der Parte gegenüber der Dresdner Morgenpost zurückhaltend. "Potsdam ist eingespielt, brutal gut drauf. Die haben nicht zufällig zum Abschluss der Hauptrunde 3:0 in Stuttgart gewonnen", so der Trainerfuchs gegenüber der Boulevard-Zeitung. Dabei gibt es keinen Grund für ihn, pessimistisch zu sein. Mit der annahmestarken Jennifer Janiska (Außenangriff) und der Top-Angreiferin Maja Storck (Diagonal) verfügt der DSC über zwei der besten Aufschlägerinnen der Liga. Und im Mittelblock sammeln Monique Strubbe und Madeleine Gates fleißig Punkte.

Und was kann der SC Potsdam dem entgegensetzen? Neben den spielerischen Qualitäten ist es sicherlich der Teamgeist, der die Volleyballerinnen von Guillermo Naranjo Hernández zuletzt immer wieder auszeichnete. Jeder Spielerin ist klar, wie wichtig sie für die Mannschaft ist. Das zeigte sich vor allem im letzten Aufeinandertreffen mit Stuttgart und in beiden Partien gegen Aachen. Denn in diesen Begegnungen haben gerade die Spielerinnen, die von der Bank kamen, gezeigt, dass auch sie in der Lage sind, das Blatt in eine erfolgreiche Richtung zu wenden. Wenn das noch einmal gegen den Dresdner SC gelingt, gibt es auch gegen den haushohen Favoriten aus Sachsen die Chance, erneut Club-Geschichte zu schreiben.

Weitere Nachrichten über den SC Potsdam in der Volleyball Bundesliga gibt es hier.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner