volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Top Vier ziehen ins Halbfinale ein

volleyballer.de

Bundesligen: Top Vier ziehen ins Halbfinale ein

12.04.2022 • Bundesligen Autor: Westebbe, Janina 289 Ansichten

Die Playoff-Halbfinals der 1. Bundesliga Frauen stehen vor der Tür. Allianz MTV Stuttgart, der Dresdner SC, der SC Potsdam und SSC Palmberg Schwerin konnten sich in teilweise hartumkämpften Viertelfinals durchsetzen - für sie lebt der Traum vom Meistertitel 2022 weiter. Die Halbfinals starten am kommenden Samstag, 16. April und werden wie auch die Viertelfinals im "best-of-three"-Modus gespielt.

Die Stuttgarterinnen sicherten sich das Weiterkommen mit zwei deutlichen Siegen gegen den Achten der Hauptrunde, Rote Raben Vilsbiburg. Der aktuelle DVV-Pokalsieger nimmt mit 21 Siegen aus 22 Spielen in der Hauptrunde auch im Halbfinale gegen Schwerin die Favoritenrolle ein. Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns musste im Viertelfinale gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen zweimal über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen und sich das Weiterkommen gegen die Suhlerinnen hart erkämpfen. Die Zuschauer:innen erwartet Volleyball auf höchstem Niveau.

Spannung bietet mit Sicherheit auch das zweite Halbfinale. Der amtierende Deutsche Meister Dresden hat sich mit zwei deutlichen 3:0- Siegen gegen den VC Wiesbaden durchsetzen können. Die Dresdnerinnen treffen am kommenden Samstag auf den SC Potsdam, der gegen die Ladies in Black Aachen zwei 3:0-Erfolge feiern konnte, auch wenn der Spielverlauf deutlich knapper war, als es die Ergebnisse vermuten lassen. Die Bilanz beider Teams in der Hauptrunde ist ausgeglichen: Beide Mannschaften konnten sich in den Auswärtsspielen jeweils mit einem 1:3 durchsetzen. Allerdings haben die Potsdamerinnen diese Saison noch eine Rechnung mit Dresden offen, da sie sich im DVV-Pokalhalbfinale in einem 5-Satz-Krimi ganz knapp geschlagen geben mussten.



Dresdner SC und SC Potsdam haben noch eine Rechnung offen. (Foto: Dennis Trapp)

Auch in der vergangenen Saison kam es in den Playoff-Halbfinals zu den aktuellen Konstellationen - damals zogen Stuttgart und Dresden in Finale ein. Es bleibt also spannend, wer sich diese Saison das Finalticket sichert.

Die Spiele Stuttgart gegen Schwerin sind im Livestream auf www.sport1extra.de zu sehen. Die Spiele zwischen Dresden und Potsdam werden live im Free-TV auf SPORT1 gezeigt.

Zweite Playoff-Sendung zum Halbfinale

Nach der erfolgreichen Premiere der Playoff-Sendung zu den Viertelfinals, wird es auf SPORT1 Extra zu den zweiten Halbfinals am 19. April erneut eine Sendung mit spannender Vorberichterstattung aus dem Studio geben, die kostenfrei verfolgt werden kann. Beginn ist 17:00 Uhr, also eine Stunde vor Anpfiff der ersten Begegnung des Tages zwischen Potsdam und Dresden. Moderator Benjamin Hantschke wird eine Volleyball-Expertin empfangen, die den Fans spannende Insights und Analysen präsentiert. Einschalten lohnt sich.

Halbfinale Playoffs (Best of 3) Allianz MTV Stuttgart vs. SSC Palmberg Schwerin

Sa, 16.04.22, 19:30 Uhr, Allianz MTV Stuttgart vs. SSC Palmberg Schwerin      

Di, 19.04.22, 19:00 Uhr, SSC Palmberg Schwerin vs. Allianz MTV Stuttgart       

Fr, 22.04.22, 19:00 Uhr*, Allianz MTV Stuttgart vs. SSC Palmberg Schwerin     

Halbfinale Playoffs (Best of 3) Dresdner SC vs. SC Potsdam

Sa, 16.04.22, 17:00 Uhr, Dresdner SC vs. SC Potsdam    

Di, 19.04.22, 18:30 Uhr, SC Potsdam vs. Dresdner SC     

Fr, 22.04.22, 20:00 Uhr*, Dresdner SC vs. SC Potsdam   

*Entscheidungsspiel: Das Spiel entfällt, wenn der Gesamtsieger vorzeitig feststeht.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner