volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
5-Punkte-Wochenende für den TVPK

volleyballer.de

2. Bundesligen: 5-Punkte-Wochenende für den TVPK

29.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: Julia Horst, Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V. 9010 Ansichten

Vergangenes Wochenende bestritten die Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling gleich zwei Rückrunden-Partien.

5-Punkte-Wochenende für den TVPK - Foto: Isabel Maisack

TV Planegg-Krailling (Foto: Isabel Maisack)

Am Samstag um 16.00 Uhr traten sie gegen ihren direkten Konkurrenten im Abstiegskampf MTV Stuttgart an. Gleich zu Beginn gelang es ihnen die vorgegebene Taktik umzusetzen und ihre Gegnerinnen damit unter Druck zu setzen. Mit platzierten Aufschlägen und cleveren Angriffen entschieden sie den ersten Satz 25:21 für sich. Nach mehreren Spielabsagen aufgrund von Corona-Fällen und den letzten zwei Niederlagen konnten die Mädels des TVP nun endlich wieder Selbstbewusstsein schöpfen und spielten in den zwei darauffolgenden Sätzen noch befreiter auf. Den Stuttgarterinnen fiel es zunehmend schwer dem wachsenden Druck der Planeggerinnen standzuhalten, sodass der TVP die letzten zwei Sätze mit einem deutlichen 25:13 und 25:12 gewann. Damit konnte der erste Sieg im Jahr 2022 für Planegg verbucht und wichtige drei Punkte auf dem Tabellenkonto gesichert werden.

Mit diesem Selbstbewusstsein fuhren die Planeggerinnen am nächsten Tag zum Auswärtsspiel nach Lohhof und präsentierten sich gleich im ersten Satz von ihrer besten Seite. Mit Blick auf die Tabellensituation waren die Lohhoferinnen in dieser Partie der klare Favorit. Das bestimmte Auftreten des TVP schien jedoch Eindruck zu schinden, sodass auch in diesem Spiel spürbarer Druck auf die Kontrahentinnen ausgeübt wurde. Mit einer frühen Führung ging somit der erste Satz zu Gunsten der Planeggerinnen aus (25:21). Auch zu Beginn des zweiten Satzes konnte gleich ein Vorsprung ausgearbeitet werden. Lohhof gewann nun allerdings an Sicherheit und punktete mehrfach infolge. So konnte der SVL zwei Satzbälle gegen Planegg abwehren und wendete das Blatt: mit einem 27:25 ging der Satzerfolg an Lohhof.

Planegg schien nun ins Wanken geraten. Lohhof setzte seine Punkteserie im dritten Satz fort und ging mit einem deutlichen 4:11 in Führung. Planegg zeigte jedoch Nervenstärke und kämpfte sich zu einem Gleichstand. Im wiedergefundenen Spielfluss und mit taktischer Rafinesse dominierte Planegg schließlich im dritten Satz (25:21).

Mehrere Eigenfehler und zunehmende Schwierigkeiten im Abschluss führten im vierten Satz jedoch zu einem deutlichen Erfolg für den SV Lohhof (17:25).

Lohhof schien nun den Heimvorteil auszuspielen und auf dieser Erfolgswelle weiterzureiten. Stark in die Defensive gezwungen, sah sich der TVP bei einem 10:14 vor einem vermeintlichen Spielende. Mit einem überwältigenden Kampfgeist und einer starken Aufschlagserie von Caroline Kohlmeyer gelang es jedoch vier Matchbälle abzuwehren und den Gegnerinnen wieder auf Augenhöhe entgegenzutreten. Nach einem spannenden Schlagabtausch und mehreren Matchbällen für beide Seiten, entschied der TVP bei einem Spielstand von 24:22 den fünften Satz für sich und fuhr mit einen sensationellen Derbyerfolg nach Hause. Die Euphorie auf Planegger Seite war spürbar, sodass nun mit Zuversicht und Selbstbewusstsein in die letzten Rückrundenspiele gestartet wird, um sich im Abstiegskampf zu beweisen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner