volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zweiter VCO Sieg in Folge

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zweiter VCO Sieg in Folge

29.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: Malte Jakschaguloff, VC Olympia ´93 Berlin e.V. 4259 Ansichten

Am Samstagnachmittag durften der VC Olympia Berlin die Gäste, aus dem hohen Norden vom SV Warnemünde, im Sportforum begrüßen.

Zweiter VCO Sieg in Folge - Foto: Frank Ziegenrücker

VCO Berlin gewinnt gegen Warnemünde (Foto: Frank Ziegenrücker)

Die Mannschaft aus Warnemünde belegte vor dem Spieltag den 4. Platz in der 2. Bundeliga Nord und konnte auf einen 3:1 Sieg gegen Kieler TV zurückblicken. Die Jungs des VCO konnten sich im letzten Spiel ihren ersten Saisonsieg gegen Human Essen sichern.

Mit dem letzten Erfolgserlebnis im Hinterkopf ging es in den ersten Satz und man konnte merken das die VCO Jungs deutlich motivierter und leichter Aufspielten als in vergangen Spielen. Dies konnte auch direkt auf den Court gezeigt werden und man konnte sich zur ersten technischen Auszeit mit 8:3 absetzten. Die Warnemünder waren sichtlich überrascht und kamen erst zur Mitte des Satzes ins Spiel, so das es zur 2. Technischen Auszeit, nach einer 5 Punkte Serie von Warnemünde, 16:15 für den VCO stand. Der restliche Satz war ein Kopf an Kopf rennen und man erspielte sich einen Satzball beim Spielstand von 24:23. Warnemünde wehrte diesen erfolgreich ab und sicherte sich so schlussendlich den Satz mit 26:24.

Der zweite Satz begann genauso wie der erste aufgehört hatte. Den Zuschauern bot sich ein spannendes hin und her der beiden Mannschaften. Erst zur Crunch Time konnten sich unsere Jungs absetzen und den Satz mit 25:20 für sich entscheiden. 1:1 nach Sätzen!

Nach einer kurzzeitigen 9:6 Führung im dritten Satz drehte das Team aus Warnemünde wieder auf und erspielte sich zur 2. Technischen Auszeit eine komfortable Führung (12:16). In diesem Satz lief es nicht Rund und unsere Jungs wirkten das erste Mal an diesem Tag überfordert. Eine Niederlage war in diesem Satz nicht mehr abzuwenden, der Satz ging mit 21:25 an die Gäste.

Jetzt hieß es nochmal alles geben! Doch die Euphorie, aus den ersten beiden Sätzen, schien wie verflogen und zur zweiten technischen Auszeit stand es 10:16 gegen die Jungs vom VCO. Juniorennationaltrainer Dan Illot motivierte seine Mannschaft jetzt nicht die Köpfe hängen zu lassen. "Wie gesagt, so getan" dachte sich Jannes Wiesner und holte mit starken Aufschlägen den 16:16 Ausgleich. Die Mannschaft wirkte wie ausgewechselt und das Feuer war neu entfacht, das Spielergebnis drehte sich und unsere Jungs übernahmen die Führung bei 18:17. Die Spieler von Warnemünde waren sichtlich überrascht von dem neuen Gesicht der Berliner und konnten nix mehr gegen den Satzgewinn (25:23) des VCO´s ausrichten.

Nun ging es in den 2. Tie-Break der Saison für unser Team. Am Anfang des Satzes konnte sich noch keine Mannschaft klar absetzen, dennoch war das Team vom Berlin Bundesstützpunkt deutlich präsenter auf dem Feld. Das wirkte sich auch auf den Verlauf des Satzes aus und nach einer Auszeit beim Spielstand von 11:10, ließ das Team um Kapitän Djifa Amedegnato nix mehr anbrennen, mit 15:11 durfte der VCO sich das 2. Mal in Folge diese Saison als Sieger krönen.

MVP wurde Jannes Wiesner, welcher im 4. Satz mit seinen Aufschlägen deutlichen Akzente zur Kehrtwende und den anschließenden Sieg setzte. Auf Warnemünder Seite wurde Adam Surgut mit der Silber Medaille ausgezeichnet.

Auch unsere anderen Teams waren nicht untätig gewesen. Für die Mädels des VCO 1 ging für ein Doppelspieltag Wochenende nach NRW. Trotz eines stark geschwächten Kaders sollte ein bestmögliches Ergebnis nach Hause gefahren werden. Leverkusen, welche vor dem Spiel auf den 3. Tabellenplatz stehen, ließen unsere Berliner Mädels keine Chance und gewann relativ deutlich 3:0 (25:14; 25:20; 25:24). Auch das Spiel am Sontag gegen Bonn verlief nicht wie sich das Jugendbundestrainer Manuel Hartmann vorstellte, 3:1 (25:22; 22:25; 25:7; 25:17) hieß das Endergebnis.

Leider sollte es am Sonntag, beim VCO 2 männlich, auch nicht viel besser laufen. Im Berliner Duell gegen SV Preußen unterlag man nach einem spannenden ersten Satz (26:28), ebenfalls 0:3 (26:28; 18:25; 21:25).

Am kommenden Wochenende empfängt die Mannschaft des VCO 1 männlich die Gäste aus Bitterfeld-Wolfen. Die Jungs wollen natürlich gerne ihre Siegesserie aufrechterhalten!

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner