volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sagstetter und Topuzliev verlassen Haching

volleyballer.de

Bundesligen: Sagstetter und Topuzliev verlassen Haching

27.03.2022 • Bundesligen Autor: Jochen Wessels, TSV Unterhaching 1910 e.V. 619 Ansichten

Kapitän Jonas Sagstetter verlässt den TSV Haching München, auch Simeon Topuzliev kommt nicht zurück.

Sagstetter und Topuzliev verlassen Haching - Foto: Edmund Zuber

Sagstetter und Topuzliev verlassen Haching (Foto: Edmund Zuber)

Dafür bleibt Mo Chefai.

Der 23jährige Kapitän und Leistungsträger spielte insgesamt 5 Jahre, mit einem Jahr Unterbrechung in Eltmann, für Hachings Herren. Nach einem Jahr zweiter Liga, schloss er sich für zwei Jahre den Hypo Tirol AlpenVolleys Haching an, nach dem Intermezzo in Oberfranken, agierte er zwei Jahre für Haching in der Bundesliga. Aber schon zuvor war er erfolgreich in Unterhaching tätig, holte mit der U20 die Deutsche Meisterschaft. "Jonas ist ein echter Hachinger", so Geschäftsführer Mihai Paduretu. "Nun ist er an uns herangetreten und hat eine Veränderung gebeten. Wir bedanken uns für sein Engagement in Haching und wünschen alles Gute für Halle und Beach."

Nicht wieder in den Münchner Süden zurückkehren wird Simeon Topuzliev. Der 22jährige Außenangreifer wechselte Ende Dezember bereits zum rumänischen Erstligisten Zalau. Dort wird er wohl nun auch bleiben. "Die Verantwortlichen dort sind sehr zufrieden mit seiner Entwicklung", weiß Paduretu.

Erhalten bleiben wird dem TSV Haching München dagegen Libero Mohamed Chefai. Der Tunesier nutzt die Möglichkeit, die ihm hochklassiger Sport und Studium bieten. Chefai absolviert seinen IT-Master bei einem großen Unternehmen nahe Unterhaching. "Mo spielt seit drei Jahren für uns. Bei ihm passt einfach das Gesamtpaket."

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner