volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BBSC mit letztem Doppelspieltag der Saison

volleyballer.de

2. Bundesligen: BBSC mit letztem Doppelspieltag der Saison

16.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: BBSC e.V. 342 Ansichten

Am kommenden Wochenende geht es noch einmal rund in der Hämmerlinghalle.

BBSC mit letztem Doppelspieltag der Saison - Foto: Markus Hylinski

Bereit für den Doppelspieltag: BBSC Berlin (Foto: Markus Hylinski)

Am Samstag ist der SCU Emlichheim um 18:00 Uhr zu Gast, ehe am Sonntag um 15:00 Uhr der BBSC gegen Hamburg aufschlägt.

Ganz langsam orientiert sich die Liga dem Saisonende entgegen. Nach dem Doppelspieltag am kommenden Sonntag folgen nur noch drei weitere Spiele für den BBSC in der 2. Volleyball-Bundesliga. Für alle Mannschaften ist die Saison mit vielen Schwierigkeiten verbunden gewesen: Neben den üblichen Verletzungsausfällen sind immer wieder Teile der Mannschaften nach Coronainfektionen ausgefallen. Spiele wurden verschoben, Zuschauerrestriktionen mussten befolgt werden und mit einiger Sicherheit war auch diese Saison für das Verhältnis zwischen Vereinen und Sponsoren nicht übermäßig inspirierend.

Am Samstagabend geht es zunächst gegen Emlichheim gegen den aktuellen Tabellenfünften. Das junge Team aus der Grafschaft mit sage und schreibe zwölf Athletinnen unter 21 Jahren hat trotz des jungen Volleyballalters eine grandiose Saison gespielt. Emlichheim überzeugt immer mit einem eingespielten Team - dank der famosen jahrelangen Jugendarbeit des Vereins gesteuert vom Berliner Ex-KSC-Trainer Michael Lehmann verfügt der Verein regelmäßig über viele nachrückende Kräfte aus der Jugend. Diese sind bestens ausgebildet und sowohl in den Ligen mit frühen Einsätzen wie auch in den mit großen Erfolgen absolvierten nationalen Jugendmeisterschaften fit für die zweite Liga gemacht. Emlichheim tritt auch in Berlin wieder als Favorit auf - der BBSC wird das Spiel nur dann erfolgreich gestalten können, wenn auf Seiten der Heimmannschaft keine zusätzlichen Verletzungen oder Krankheiten zu bewältigen sind und die Mannschaft zu einem hochkonzentrierten Spiel kommt.

Am Sonntag geht es gleich weiter gegen den Tabellennachbarn Eimsbütteler TV Hamburg. Das Auswärtsspiel konnten die Berlinerinnen Ende Januar mit 3:1 gewinnen. Die Hamburger kamen nicht so recht ins Rollen, dürften sich aber jetzt für das kommende Wochenende die Revanche vorgenommen haben. Auch in dem Team von Trainer Ulrich Kahl gibt es keine Starspielerinnen - als Führungspersönlichkeit ragt freilich Beachstar Anna Behlen heraus, die mit nie endender Energie und Schlaggewalt regelmäßig ihre Mannschaft mitzieht. Gegen die Gäste aus Hamburg wird der BBSC noch einmal alles Können und vollen Einsatz auf die Waagschale legen müssen, um im Kampf um eine günstige Tabellenplatzierung zum Saisonende nicht zu viele Punkte zu verlieren.

Bitte beachtet, dass in der Halle die 2G+ Regel gilt! Die Zuschauer werden gebeten, den Nachweis über die 3fache Genesung/ Impfung bereits am Eingang bereitzuhalten - ansonsten wäre das negative Testergebnis eines aktuellen (nicht länger als 24 Stunden alten) Coronatests vorzuweisen. In der Halle ist zusätzlich eine FFP2-Maske zu tragen - diese kann am Sitzplatz abgenommen werden.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner