volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Michael Evers zum Ehrenmitglied des DVV ernannt

volleyballer.de

Bundesligen: Michael Evers zum Ehrenmitglied des DVV ernannt

10.03.2022 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 351 Ansichten

Am vergangenen Wochenende wurde der ehemalige Präsident der Volleyball Bundesliga (VBL) Michael Evers im stimmungsvollen Rahmen des DVV-Pokalfinals für seine Verdienste um den Volleyballsport zum Ehrenmitglied des Deutschen Volleyball-Verbands ernannt.

Die VBL gratuliert herzlich zu der wohlverdienten Auszeichnung, die von DVV-Präsident René Hecht in der SAP Arena vorgenommen wurde.

Evers, der seit 2006 Vorstandsvorsitzender der Deutschen Volleyball-Liga war und ab 2014 die Volleyball Bundesliga als Präsident führte, war in unterschiedlichen Positionen insgesamt 25 Jahre für die Liga tätig. Damit hat er eine Ära geprägt, die ihresgleichen sucht.


Der ehemalige Präsident der Volleyball Bundesliga Michael Evers und DVV-Präsident René Hecht. (v.l.n.r.)
(Foto: Conny Kurth)

Maßgeblicher Anteil an der Professionalisierung der VBL

In den 13 Jahren an der Spitze der größten deutschen Ligaorganisation hat Michael Evers die Professionalisierung der Liga maßgeblich vorangebracht. Er hat die eigenständige Ligaorganisation mit aufgebaut, die Einführung eines Streamingdienstes begleitet, und beim TV-Vertrag war er mit dafür verantwortlich, dass es so viele Volleyball-Livespiele wie noch nie im Free-TV zu sehen gibt. Das sind nur drei herausragende Entwicklungsschritte, die ohne den Einsatz von Michael Evers nicht möglich gewesen wären. Ein weiterer war die Etablierung eines neuen Markenkerns für die Volleyball Bundesliga: Home of Respect. Es ist ein Markenkern, der perfekt zum Schaffen von Michael Evers passt. Er ist ein klassischer Norddeutscher, ein Pragmatiker, ein Macher. Und einer, der jedem mit Respekt begegnet.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner