volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimspiel ohne Punkte gegen starke Raben

volleyballer.de

2. Bundesligen: Heimspiel ohne Punkte gegen starke Raben

09.03.2022 • 2. Bundesligen Autor: Jacqueline Pfeiffer, TG 1875 Bad Soden am Taunus e.V. 794 Ansichten

Für die Damen 1 der TG Bad Soden stand vergangenen Samstag nach 4 wöchiger Spielpause das Heimspiel gegen Rote Raben Vilsbiburg 2 an.

Heimspiel ohne Punkte gegen starke Raben - Foto: TG Bad Soden

Die starke Leistung von Libera Jacqueline Pfeiffer konnte die Niederlage nicht verhindern (Foto: TG Bad Soden)

Jennifer Burda fällt weiterhin wegen einer Sprunggelenkverletzung im Zuspiel aus. Aufgrund dessen entschied das Trainergespann Libera Monika Dolezajova als Ersatzzuspielerin und nicht im Liberotrikot aufzustellen.

Die TG startete mit Franziska Koob und Jonna Lieb im Aussenangriff, Anna Koptyeva ersetzte die an der Schulter verletzte Viktoria Lehmann auf Diagonal, Nieke Stock und Matylda Bartoszewska im Mittelblock, Hannah Gürsching im Zuspiel und Jacqueline Pfeiffer auf der Liberoposition.

Satz 1 gestaltete sich zunächst ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich absetzen. Erst beim Stand von 12:12 konnten die Gäste durch mehrere gute Angriffe über die Mittelposition sich zum 16:12 absetzen. Erst Jonna Lieb konnte durch eine Aufschlagserie zum 16:16 verkürzen. Angela Martin kam für Nieke Stock und machte ihre Sache gut. Durch druckvolle Aufschläge von Angi und Mati konnte der 1. Satz mit 25:21 gewonnen werden.

In Satz 2 startete die TG Bad Soden, gecoacht von Co- Trainer Marco Vourliotis an der Seitenlinie, mit ähnlicher Aufstellung. Lediglich Angela Martin blieb für Nieke Stock im Mittelblock im Spiel. Der Satz begann zunächst mit einem 1:4 Rückstand. Der Druck auf allen Positionen fehlte, und mit vielen Eigenfehlern ging man mit 3:8 Rückstand in die 1.technische Auszeit. Eine schwächelnde Annahme machte es Zuspielerin Hannah Gürsching schwer variantenreich zu spielen. Schnell lagen die Bad Sodener Mädels mit 8:13 zurück. Lediglich Anna Koptyeva konnte über die Diagonalposition des Öfteren punkten. Beim Stand von 16:20 fand die Heimmanschaft durch eine gute Feldabwehr um Libera Jacqueline Pfeiffer langsam in ihr Spiel. Dann war es Jonna Lieb beim Stand von 18:20 die mit druckvollen Angriffen auf 21:22 verkürzte. Leider wurde die Aufholaktion nicht belohnt und der Satz mit 22:25 verloren.

In den dritten Satz startete die TG Bad Soden sehr gut und dominierte zunächst bis zum 14:10 das Spielgeschehen. Durch eine Aufschlagserie der Gäste und eine wackelige Annahne schrumpfte der Vorsprung allmählich auf 16:15. Die Mädels aus Vilbiburg wollten sich nicht geschlagen geben. Immer wieder landete der Bad Sodener Angriff im sehr hohen Block der Gäste. Beim 23:24 kam Hannah Gürsching zum Aufschlag und sorgte durch 2 Asse für Aufwind. Der Anschließende Satzball konnte nicht gewonnen werden. Am Ende ging der Satz denkbar knapp mit 26:28 an die Roten Raben.

Satz 4 gestaltete sich ähnlich wie Satz Nummer 3. Zunächst durch sehr gute Aufschläge von Jonna Lieb, die später verdient zur MVP auf Sodener Seite gewählt wurde, eine komfortable 6:2 Führung. Diese konnte bis zum 12:11 gehalten werden. Leider schafften es die Sodener Mädels nicht den Druck aufrecht zu halten. Zu viele Eigenfehler und eine zu geringe Ausnutzung der Dankeballsituationen ließen die Gäste davon ziehen. So wurde der 4. Satz deutlich mit 18:25 verloren.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner