volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aktuelles Statement der VBL und des DVV zur Durchführung des DVV-Pokalfinals

volleyballer.de

DVV-Pokal: Aktuelles Statement der VBL und des DVV zur Durchführung des DVV-Pokalfinals

01.03.2022 • DVV-Pokal Autor: Dörfler, Josephine 413 Ansichten

Eine Verlegung des DVV-Pokalfinals kann den formalen Regeln der Ausschreibung zum DVV-Pokal zufolge nur erfolgen, wenn einer Mannschaft zum DVV-Pokalfinale weniger als acht Spieler:innen oder kein:e Zuspieler:in der Mannschaftsliste, aufgrund positiver Corona-Testungen, amtlich verordneter Quarantäne oder Verwehrung der Spielteilnahme durch den Hygienebeauftragten vor Ort aufgrund von Corona-Symptomen, verbleiben.

Diese Kriterien sind zum jetzigen Zeitpunkt trotz mehrerer positiver COVID-19-Ergebnisse im Team des Dresdner SC nicht gegeben. Folglich gibt es aktuell keinen Handlungsspielraum, um das DVV-Pokalfinale der Frauen am 6. März zu verlegen. Sollten Testungen in den nächsten Tagen weitere positive Corona-Fälle ergeben, wird die Spielleitung eine neue Bewertung vornehmen. Die Verantwortlichen aller Parteien stehen weiterhin in engem Austausch, um in der dynamischen Lage jederzeit reagieren zu können. 

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner