volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erfurt peilt Sieg an

volleyballer.de

Bundesligen: Erfurt peilt Sieg an

19.02.2022 • Bundesligen Autor: StS, SWE Volley-Team e.V. 490 Ansichten

Am Samstag fährt Schwarz-Weiß Erfurt zum unmittelbaren Verfolger NawaRo Straubing, wo es um 19.00 Uhr um drei heißbegehrte Punkte im Tabellenkeller geht.

Erfurt peilt Sieg an - Foto: Sebastian Schmidt

Am 22.12.2021 gelang Erfurt ein 3:0-Heimsieg. (Foto: Sebastian Schmidt)

Kann Straubing mit einem Sieg den momentanen Sechs-Punkte-Rückstand verkürzen und den Schwarz-Weiß-Damen damit etwas auf die Pelle rücken oder gewinnen die Thüringerinnen, die sich damit wohl endgültig den zehnten Platz sichern würden? Diese Frage wird am Samstag in der Straubinger turmaier-Volleyballarena beantwortet. Wobei der Name Arena etwas übertrieben ist für die recht enge und flache Sporthalle mit einer Tribüne. Doch das genau ist ein Punkt für Erfurts Trainer, der die Aufgabe für seine Damen schwierig macht. Dass er unter der Woche einige Trainingseinheiten in der ebenfalls für Erstligaverhältnisse zu flachen Sporthalle am Erfurter Sportgymnasium absolvieren musste, weil die Riethsporthalle durch Basketballspiele belegt war, dürfte da gar nicht ungelegen gewesen sein, um sich darauf einzustellen.

In der Gäubodenstadt erwartet Konstantin Bitter ein schwieriges Spiel: "Straubing wird nach der Niederlage bei uns heiß auf die Revanche sein. Aber wir müssen dieses Spiel ebenfalls gewinnen", hat er den Neunten, USC Münster, der fünf Punkte vor seinem Team rangiert, fest im Blick. Nach den jüngsten Niederlagen strotzen seine Spielerinnen nicht unbedingt vor Selbstvertrauen, dennoch erwartet Erfurts Coach von seiner Mannschaft, dass sie mit viel Persönlichkeit in die Partie geht, um als Sieger das Spielfeld zu verlassen. Die kämpferische Komponente dürfte eine entscheidende werden im Wettstreit um die Punkte und da fehlten Konstantin Bitter in den verlorenen Spielen gegen Vilsbiburg und Dresden ein paar Prozente.

Während Straubing bis auf seine zweite Zuspielerin, Elisabeth Kettenbach, erstmals wieder alle Spielerinnen zur Verfügung hat, kann Erfurt erneut mit komplettem Spielerkader antreten - eine durchaus seltene Konstellation in diesen Zeiten. Auf Sport1 Extra kann ab 19.15 Uhr im kommentierten Livestream mitgefiebert werden.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner