volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
#MissionMannheim Aktuell 3.000 Fans erlaubt - Medienpartner übertragen live

volleyballer.de

DVV-Pokal: #MissionMannheim Aktuell 3.000 Fans erlaubt - Medienpartner übertragen live

04.02.2022 • DVV-Pokal Autor: DVV 498 Ansichten

Das DVV-Pokalfinale am 6. März 2022 in der SAP Arena Mannheim rückt immer näher und seit vergangenem Mittwoch steht der letzte noch fehlende Finalist fest: Der Bundesliga-Rekordmeister und 16-malige DVV-Pokalsieger VfB Friedrichshafen folgt der SVG Lüneburg ins Finale. Indes konnte das Ticketkontingent für Mannheim durch die seit dem 28. Januar geltende Corona-Verordnung Baden-Württemberg erhöht werden: Der im vergangenen Dezember gestoppte Ticketverkauf, wird am 4. Februar wieder aufgenommen - bis zu 3.000 Fans sind aktuell erlaubt. Tickets verfügbar unter volleyball-verband.reservix.de/events.

#MissionMannheim Aktuell 3.000 Fans erlaubt - Medienpartner übertragen live - Foto: Conny Kurth / DVV

Foto: Conny Kurth / DVV

Medienpartner übertragen live - Frauen eröffnen den Finaltag

Auch der Spielplan steht nun fest: Die Frauen eröffnen den Finaltag in Mannheim. Ab 14:00 Uhr stehen sich Allianz MTV Stuttgart und der Dresdner SC gegenüber. SPORT1 zeigt das Frauenfinale live im Free-TV. Ab 16:45 Uhr kommt es bei den Männern zum Aufeinandertreffen zwischen der SVG Lüneburg und dem VfB Friedrichshafen. Die Männerpartie läuft live bei SPONTENT auf Twitch.

3.000 Fans erlaubt

Gemäß der seit dem 28. Januar geltenden Corona-Verordnung Baden-Württembergs sind aktuell bis zu 3.000 Zuschauer und Zuschauerinnen bei Sportveranstaltungen zugelassen, wenn die 2G+ Regeln gelten. Auf Grundlage der angepassten Verordnung visieren die Volleyball Bundesliga (VBL) und der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) diese gegenwärtig maximal zugelassene Personenkapazität an.

"Das ist eine wirklich gute Nachricht für die Clubs und die Fans, da es aus emotionaler Sicht essenziell ist, das DVV-Pokalfinale als Volleyball-Highlight des Jahres mit Publikum durchführen zu können. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass das Pokalmatch in der vergangenen Saison ein Geisterspiel war", erklärt Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL. Das bestätigt auch SVG-Spieler Hannes Gerken: "Das DVV-Pokalfinale könnte ein Highlight fürs Leben werden - ich habe jetzt schon Gänsehaut, wenn ich daran denke. Hoffentlich natürlich mit ein paar Fans und guter Stimmung!"

Der im vergangenen Dezember gestoppte Ticketverkauf, wird am heutigen Freitag, 4. Februar um 14:00 Uhr wieder aufgenommen. Für den Fall, dass die Kapazitäten weiter erhöht werden, behalten sich VBL und DVV vor, weitere Tickets freizuschalten.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Pokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner