volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Hauptrunde abgebrochen, Zwischenrunde startet planmäßig

volleyballer.de

Bundesligen: Hauptrunde abgebrochen, Zwischenrunde startet planmäßig

11.01.2022 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 672 Ansichten

Die Coronapandemie hat Auswirkungen auf den gesamten Sport und demzufolge auch den Spielbetrieb der Volleyball Bundesliga. In den letzten Tagen und Wochen mussten bereits zahlreiche Spiele abgesagt werden. Nach intensivem Austausch mit den Verantwortlichen aller Clubs der 1. Bundesliga Männer hat die VBL-Geschäftsführung am heutigen Dienstag (11. Jan) die Entscheidung getroffen, die Hauptrunde mit sofortiger Wirkung abzubrechen, um dadurch den regulären Start der Zwischenrunde am 22. Jan 2022 sicherzustellen.

Hauptrunde abgebrochen, Zwischenrunde startet planmäßig - Foto: Maximilian Franz

Foto: Maximilian Franz

Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass es keine realistische Möglichkeit gab, die große Anzahl an Nachholspielen bis zum planmäßigen Start der Zwischenrunde zu absolvieren. Darüber hinaus hätten die nun wegfallenden Spiele ohnehin kaum Einfluss auf die Gruppenzuordnung der Zwischenrunde gehabt. Die umgehende Beendigung der Hauptrunde bedeutet, dass die Quotientenregelung über das Klassement der Abschlusstabelle entscheidet. Demzufolge bleibt es bis auf eine Ausnahme bei der aktuellen Rangfolge, denn lediglich die SWD powervolleys Düren und die United Volleys Frankfurt tauschen den Tabellenplatz, sodass die Frankfurter auf Rang zwei in die Zwischenrunde starten.

In der Gruppe A (Plätze 1 bis 4) treten die BR Volleys, die United Volleys Frankfurt, die SWD powervolleys Düren sowie der VfB Friedrichshafen an. In der Gruppe B (Plätze 5 bis 8) treffen die SVG Lüneburg, die Energiequelle Netzhoppers KW-Bestensee, die WWK Volleys Herrsching sowie die Helios Grizzlys Giesen aufeinander. Die Teams einer Gruppe spielen im Modus Jeder gegen Jeden ein Hin- und ein Rückspiel und nehmen je nach ihrer Platzierung in der Hauptrunde 9, 6, 3 bzw. 0 Punkte mit in die Zwischenrunde, deren konkreter Spielplan in Kürze veröffentlicht wird. In diesem Zusammenhang wird auch das noch ausstehende DVV-Pokal-Halbfinale zwischen Friedrichshafen und Berlin terminiert.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir die Zwischenrunde und die sich vom 12. März bis 08. Mai anschließenden Playoffs dank der heute einstimmig gefassten Beschlüsse wie geplant durchführen können. Somit haben wir die bestmögliche Lösung für die Fortführung eines fairen Wettbewerbs gefunden. Ich danke allen Clubverantwortlichen für die konstruktiven und zielführenden Gespräche. Die Beschlussfassungen zeigen, dass alle angesichts der herausfordernden und dynamischen Lage bereit sind, die individuellen Interessen unterzuordnen", so Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL.

Für den Spielplan des BR Volleys Teams hat die Entscheidung zur Konsequenz, dass die letzten beiden, bisher verschobenen Spiele der Hauptrunde gegen Düren (heim) und Frankfurt (auswärts) gestrichen werden. Rang eins hatten die Hauptstädter auch ohne Austragung dieser Begegnungen bereits sicher und gehen deshalb mit der maximalen Punktausbeute (9) als Vorsprung in die Zwischenrunde.

Für das Heimspiel gegen Düren erfolgt jetzt die Rückabwicklung des Ticketverkaufs. Einzelkarten, welche mit einer automatischen Zahlungsmethode (Kredikarte, PayPal, Lastschrift, etc.) erworben wurden, werden von Ticketmaster automatisiert rückerstattet. Wer per Überweisung Tickets gekauft hat, muss diese proaktiv über des Ticketmaster-Formular stornieren.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner