volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Topteam Schwerin wird im Hexenkessel geprüft

volleyballer.de

Bundesligen: Topteam Schwerin wird im Hexenkessel geprüft

16.12.2021 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Olaf Linder 1007 Ansichten

Aachen. Wenn am Samstag, 18. Dezember um 18:00 Uhr der erste Aufschlag angepfiffen wird, beginnt eines der traditionell schweren Spiele im Aachener Hexenkessel. Diesmal ist es etwas anders und elektrisierende Momente - mit der STAWAG - sind garantiert! Der Unterschied ist, das mit dem SSC Palmberg Schwerin eine der absoluten Topadressen des Deutschen Volleyballs ihre Visitenkarte in Aachen abgibt. Gleichzeitig aber liegen die Gastgeberinnen in der aktuellen Bundesligatabelle deutlich vor den DVV Pokalsiegerinnen von 2021. Wer ist also der Favorit in diesem Spiel?

Topteam Schwerin wird im Hexenkessel geprüft - Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Gewinner sind ganz sicher die Zuschauenden. Denn es ist ziemlich sicher, dass die Fans in der Halle und auch an den Bildschirmen eine spannende Partie erleben werden, in der alles drin ist.
Für die Ladies in Black hätte die Hinrunde kaum besser laufen können. Der Teamgedanke, den Chefcoach Guillermo Gallardo stets in den Vordergrund stellt, trägt die Aachenerinnen und die Spielerinnen leben diese Philosophie angeführt von ihrer Kapitänin Jana Franziska Poll, die wie ein Uhrwerk zuverlässig liefert - als Angreiferin, Annahmespezialistin und Teamleaderin. Seit Wochen führt sie die Scorerliste der Volleyball Bundesliga der Frauen an.

In Schwerin begann die Saison eher wechselvoll. Man schied unerwartet früh gegen den VC Wiesbaden aus dem DVV- Pokal aus, und man zog erste personelle Konsequenzen mit der Trennung von Diagonalangreiferin Kertu Laak. Allerdings hat das Team um Noch-Bundestrainer Felix Koslowski mit Lindsey Ruddins ebenfalls eine der Topscorerinnen am Netz und mit Kapitänin Femke Stoltenborg und Universalspielerin Frauke Neuhaus zwei in Aachen bestens bekannte und erfahrene Spielerinnen im Gepäck.

Der Umbruch, den die Gäste aus dem Norden zu verkraften hatten, war groß. Der Saisonbeginn gestaltete sich entsprechend holprig, aber der Trend zeigt aufwärts. Gewissermaßen als Geburtstagsgeschenk an die ebenfalls ehemalige Lady in Black, Denise Imoudu zogen die Schwerinerinnen gegen den FC Porto ins Viertelfinale des CEV- Cups ein. Das alles spricht für ein packendes Duell beider Teams im Aachener Hexenkessel.

Der Ticketvorverkauf läuft sowohl online als auch in den bekannten Vorverkaufsstellen des Medienhauses Aachen. Und auch die Abendkasse wird mit der Hallenöffnung ab 16:00 Uhr wieder verfügbar sein. Der 100ste Besucher wird mit wie gehabt mit Fanball und Schal - gestiftet von Co-Sponsor Emerson - begrüßt.
Es gilt weiterhin die 2G- Regel für den Besuch des Spiels in der Halle an der Neuköllner Straße. Und der Mund-und-Nasen-Schutz muss während des gesamten Aufenthaltes in der Halle getragen werden.
Am Livestream auf SPORT1extra ist unser bewährtes Moderatorenduo wieder im Einsatz und begleitet die Zuschauer durch den Weihnachtskrimi auf dem Spielfeld.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner