volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe gehen mit zwei Jugendnationalspielern in die Rückrunde

volleyballer.de

2. Bundesligen: BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe gehen mit zwei Jugendnationalspielern in die Rückrunde

14.12.2021 • 2. Bundesligen Autor: Alexander Burchartz 1123 Ansichten

Der SSC Karlsruhe mit ihrem Tabellenführer der 2. Bundesliga, den BADEN VOLLEYS, baut seine Zusammenarbeit mit den Bundesstützpunkten im Deutschen Volleyball konsequent weiter aus.

Der SSC Karlsruhe mit ihrem Tabellenführer der 2. Bundesliga, den BADEN VOLLEYS, baut seine Zusammenarbeit mit den Bundesstützpunkten im Deutschen Volleyball konsequent weiter aus.

Während Zugänge junger Talente vom Bundesstützpunkt Friedrichshafen inzwischen nahezu zum "Alltag" des badischen Spitzenteams gehören (Alexander Spintczyk, Felix Roos, Leon Zimmermann) und in dieser Saison mit Tobias Hosch ein Top-Talent vom VCO Berlin den Weg nach Karlsruhe fand, ist die Zusammenarbeit mit dem Bundesstützpunkt Frankfurt noch recht frisch:

Mit Philipp Hornung und Linus Hüger haben zwei aktuelle Jugendnationalspieler den Weg zurück ins Badische gefunden.
Während Hüger das Volleyballspielen beim Heidelberger TV begann, wurde Philipp Hornung vom derzeitigen Abteilungsleiter und damaligen Drittligatrainer Diego Ronconi 2016 bei einer Sichtung in einer Grundschule in Liedolsheim entdeckt.
"Wir hatten damals noch nicht die Strukturen, solche Talente adäquat zu entwickeln, daher spielte Philipp zunächst bei der VSG Ettlingen - Rüppurr, dem jetzigen Kooperationspartner des SSC, von wo er dann den Weg nach Heidelberg fand", so Ronconi.
Mit seiner Berufung in den Bundeskader folgte der Umzug in das Sportinternat nach Frankfurt, wo er zur Zeit in der 3 . Liga spielt.

"Insgesamt bin ich sehr positiv gestimmt was das Doppelspielrecht angeht und fühle mich sehr wohl, wieder in meiner Heimat meinen Sport ausüben zu können. Ich freue mich daher sehr auf die nächste Zeit in Karlsruhe", ergänzt Philipp Hornung.

Linus Hüger ist bereits im 1. Bundesliga-Kader der United Volleys Frankfurt, wo er allerdings noch sehr wenig Einsatzzeiten erhält. "Ein junger Spieler braucht Spielanteile, um sich weiter zu entwickeln, die kann er bei uns erhalten und zu einem Führungsspieler reifen", so Cheftrainer Antonio Bonelli.

"Ich freue mich, beim SSC Karlsruhe die Möglichkeit zu bekommen, in der 2. Bundesliga spielen zu können um so Spielpraxis zu sammeln", ergänzt Linus Hüger voller Vorfreude.

"Wir freuen uns sehr, dass auf nationaler Ebene großes Vertrauen in unsere Ausbildungsarbeit besteht und wir Top-Jugendspieler auf einem Teil Ihres Weges in die Spitze begleiten dürfen", fährt Ronconi fort.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner