volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
12 DVV-Junior*innen bei der U19- und U21-Weltmeisterschaft in Thailand dabei

volleyballer.de

DVV-Junioren: 12 DVV-Junior*innen bei der U19- und U21-Weltmeisterschaft in Thailand dabei

30.11.2021 • DVV-Junioren Autor: DVV 1830 Ansichten

Die Beach-Volleyball Saison geht für den deutschen Nachwuchs in die Verlängerung. Im thailändischen Phuket findet im Dezember die U19- und U21-Weltmeisterschaft statt. Für Deutschland sind jeweils 4 Teams bei den Turnieren am Start. In diesem Live-Blog halten wir euch auf dem Laufenden bezüglich Ergebnisse, Livestream und aktuellen Informationen.

Durch die weltweite Pandemie wurde die U19-WM, ursprünglich 2020 geplant, um ein Jahr verschoben und findet gemeinsam mit der U21-WM in Thailand statt. Beide Jugend-Meisterschaften werden in Phuket nacheinander in einer Bubble ausgetragen. Kersten Holthausen, der als Coach mit vor Ort sein wird: "Dass beide Weltmeisterschaften in den Dezember verschoben wurden, die U19 sogar aus dem letzten Jahr, die U21 aus dem September, bedeutet natürlich keine ideale Vorbereitung für uns. Der September wurde von den Trainern in diesem Jahr als Höhepunkt auserkoren, auch weil die Pandemie lange keine festen Planungen für die WM zuließ. Wir als Trainerteam haben uns nach der WM-Terminierung dazu entschlossen, die Periodisierung der Saison nicht anzupassen und normal weiter zu trainieren. In den letzten Wochen haben wir die Athleten dann auf die WM vorbereitet. Wir sind bereit und starten mit einem guten Gefühl nach Thailand."

Beide Weltmeisterschaften werden mit einem 32er-Hauptfeld gespielt, 28 Teams sind dabei direkt im Hauptfeld gesetzt, 14 weitere spielen in der Qualifikation 4 weitere Startplätze aus.

U19-Weltmeisterschaft

06. - 11.Dezember 2021
Phuket, Thailand (Zeitverschiebung: 6 Stunden vor Deutschland)
FIVB Event Seite
U19-Teams
Hauptfeld Philipp Huster - Lui Wüst VCO Berlin Jahrgang 2002
Hauptfeld Momme Lorenz - Max Just Kieler TV/VCO Berlin Jahrgang 2003 - 2002
Hauptfeld Elea Beutel - Paula Schürholz SC Potsdam/DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V. Jahrgang 2003 - 2002
Qualifikation Janne Uhl - Kim Prade TSV Ansbach/FC Freudenthal Jahrgang 2005
Elea Beutel und Paula Schürholz standen bereits 2019 bei der U18-Europameisterschaft gemeinsam auf dem Feld (Platz 9) und wurden im selben Jahr Deutsche U18-Vizemeisterinnen. Kim Prade, deutsche U18- und U19-Meisterin 2020, und Janne Uhl, deutsche Vizemeisterin U17 2021, feiern bei der U19-WM ihre Premiere auf der internationalen Beach-Volleyball Bühne.

Bundestrainer Jörg Ahmann: "Die U19 ist durch die Verschiebung von den teilnehmenden Jahrgängen eigentlich eine U20-WM. Bei der U20-EM in diesem Sommer haben wir mit dem U18-Team Annika Berndt/Jule Mantsch die Bronze-Medaille gewonnen. Die beiden haben die WM im Dezember aus schulischen Gründen aber abgesagt. Verständlicherweise, da sich beide im Abiturjahr und im Dezember in der direkten Vorbereitung befinden. Deshalb starten Paula Schürholz und Elea Beutel im Hauptfeld, das in diesem Jahrgang beste Team. Elea ist krankheitsbedingt erst spät in die Saison gestartet, deshalb freue ich mich, dass wir die WM spielen können. Das zweite Team, Kim Prade/Janne Uhl ist U17 und damit eigentlich zu jung für den Jahrgang. Die beiden sind für mich aber mit die größten Kandidatinnen für die U18-EM im nächsten Jahr und hier können sie Erfahrung sammeln. Natürlich wird die Qualifikation sehr schwer werden, die Top-Teams gegen die Prade/Uhl antreten müssen, sind etwa 3 Jahre älter, das wird nicht leicht, aber ich habe die Hoffnung, dass wir ein oder zwei Spiele gewinnen können, das wird auch von der Auslosung abhängen. Aber unabhängig vom Turnierverlauf haben wir hier zwei sehr große Talente, die diese internationale Erfahrung brauchen und hier sammeln können."

Momme Lorenz/Max Just und Philipp Huster/Lui Wüst starten in der Männer-Konkurrenz. Alle vier Spieler feierten in diesem Jahr ihre DM Premiere in Timmendorfer Strand. Just/Wüst erreichten zudem einen 5.Platz bei der U20-Europameisterschaft, Huster/Wüst und Lorenz schnupperten im November zudem erste World Tour Luft in Itapema.

Stützpunkttrainer Kersten Holthausen: "In dieser Saison haben die Jungs auf nationaler Ebene sehr gut performt, zum Teil weit über dem, was wir uns vorgestellt haben, sehr beeindruckend. Die Quali für Timmendorf, Platz 5 für Momme, das King of the Court-Finale, das war für alle ein großes Highlight. Diesen Rückenwind aus der Saison nehmen wir mit in die WM und versuchen dort mit breiter Brust aufzutreten. Bei 95% aller Spiele in dieser Saison haben es die Jungs geschafft mit den Gedanken komplett bei sich zu bleiben, sich nicht viel mit den Gegnern beschäftigt. Das hat hervorragend funktioniert und ähnlich werden wir es auch bei der WM handhaben."

Kersten Holthausen über die Teamkonstellationen bei der WM: "Alle Jungs, die in Thailand dabei sind, gehören mehr oder weniger einer Trainingsgruppe an, alle kennen sich gut. Kay Matysik und ich haben mehrere Teamkonstellationen gedanklich durchgespielt. Wir sind der vollen Überzeugung, dass wir mit den Teams, wie sie jetzt für die WM gemeldet sind, sehr stark performen werden. Vor allem bei Lui Wüst und Philipp Huster habe ich ein sehr gutes Gefühl. Momme Lorenz und Max Just, beide U19 und eigentlich zwei Blockspieler, sind beide extrem spielfähig, und bei der Hitze in Thailand schadet eine Hybridlösung absolut nicht."

Die U19-WM findet alle 2 Jahre statt, die letzte 2018 in Nanjiing, China. Noch amtierende U19-Weltmeisterinnen sind die Russinnen Bocharova/Voronina, bei den Männern gewann damals ebenfalls Russland mit Shekunov/Veretiuk vor dem deutschen Duo Lukas Pfretzschner/Filip John. Anna-Lena Grüne/Lea Kunst holten damals einen 9.Platz ebenso wie Rudy Schneider/Simon Pfretzschner.

U21-Weltmeisterschaft

14. - 19.Dezember
Phuket, Thailand (Zeitverschiebung: 6 Stunden vor Deutschland)
FIVB Event Seite


U21-Teams
Hauptfeld Philipp Huster - Lui Wüst VCO Berlin Jahrgang 2002
Qualifikation Momme Lorenz - Laurenz Welsch Kieler TV/TSV Herrsching Jahrgang 2003
Hauptfeld Anna-Lena Grüne - Svenja Müller Helios Grizzlys/ETV Hamburg Jahrgang 2001
Qualifikation Hanna-Marie Schieder - Paula Schürholz Beach me e.V./DJK TuSA 06 Düsseldorf e.V. Jahrgang 2001 - 2002
Philipp Huster/Lui Wüst, starten nach der U19- auch bei der U21-WM. Momme Lorenz bildet mit Laurenz Welsch ein Team. Lorenz/Welsch wurden 2020 bereits zusammen Deutsche U18-Meister.

Kersten Holthausen: "Es freut mich für allem für Philipp, dass er weiter internationale Erfahrung sammeln kann, jeder dieser Einsätze ist für ihn Gold wert. Laurenz Welsch zusammen mit Momme Lorenz, ebenfalls ein sehr spielstarkes Duo, das auf gute Spiele hoffen lässt. Ich gehe davon aus, dass die Brasilianer und Amerikaner fast schon traditionell starke Teams vor Ort haben werden. Die Brasilianer etwa trainieren ganzjährig und werden wenig Schwierigkeiten mit der Anpassung und Verschiebung der WM haben. Die Teams aus Afrika sind schwer einzuschätzen. Im Vergleich der europäischen Teams sehe ich uns stärker, hier werden vor allem Russland und Polen stark auftreten und natürlich wie immer die Schweden Åhman/Hellvig."

Bei den Frauen gehen Anna-Lena Grüne und Svenja Müller gemeinsam an den Start. In diesem Jahr erreichten sie bereits einen 5.Platz bei der U22-Europameisterschaft in Baden. Paula Schürholz, die eine Woche zuvor auch bei der U19-WM im Einsatz sein wird, spielt für die U21-WM gemeinsam mit Hanna-Marie Schieder, mit der sie auch die Saison 2021 und die Premiere in Timmendorfer Strand feiern durfte. Jörg Ahmann: "Der Schritt aus der Qualifikation ins Hauptfeld bei der WM dürfte der deutlich schwierigere Step sein, als im Hauptfeld nach vorne zu kommen. Nur vier Teams kommen weiter, vermutlich wird man drei Siege benötigen und vor allem die zweiten Teams der USA und Brasilien sind sehr stark, sodass bereits in der Quali harte Gegner warten."

Auch die U21-WM findet normalerweise alle 2 Jahre statt, das letzte Mal 2019 in Udon Thani, ebenfalls Thailand. Beide Titel gingen damals an Brasilien mit Renato/Rafael und Victoria/Vitoria vor den Russinnen Bocharova/Voronina, die auch den U19-WM-Titel innehaben. Svenja Müller/Sarah Schulz erreichten 2019 einen vierten Platz, Lukas Pfretzschner/Robin Sowa Platz 5, und Hannah Ziemer/Hanna-Marie Schieder sowie Rudy Schneider/Filip John Platz 9.

Jörg Ahmann: "Die Russinnen werden auch in diesem Jahr wieder die großen Favoritinnen sein, aber natürlich würden wir uns sehr freuen, auch in diesem Jahr wieder das Duell mit Russland zu bekommen. Es ist schwierig, die internationalen Teams einzuschätzen, wir nehmen vor allem die U22-EM als Gradmesser. Dort sind wir Fünfte und Neunte geworden, das sollte auch bei der WM das Ziel sein. Natürlich vorneweg der Einzug ins Hauptfeld, der nicht einfach werden wird."

Kersten Holthausen: "Wenn wir es schaffen mit den Bedingungen vor Ort klarzukommen bin ich sehr zuversichtlich. Wir sind gut vorbereitet, werden rechtzeitig anreisen, um uns gemeinsam mit unserem gesamten Team sehr gut anzupassen. Soweit ich das von Deutschland aus mitbekomme, sieht die Location vor Ort sehr gut aus, kurze Wege, alles scheint gut vorbereitet. Das sind für mein Gefühl sehr gute Voraussetzungen, um in einen Wettkampfrhythmus zu kommen. Im Wettkampf werden wir von Spiel zu Spiel denken. Wichtig wird, dass wir einen guten Spannungsaufbau hinbekommen, und dann, da bin ich mir ziemlich sicher, sind die Jungs bereit zu performen und dann kann es weit nach vorne gehen."

Staff U19 & U21 WM
Jörg Ahmann Chef-Bundestrainer Nachwuchs
Kersten Holthausen Bundesstützpunkttrainer
Felix Krüger Physiotherapeut
Julia Nösges Physiotherapeutin
Ray Wenning Scout
Victoria Bieneck Betreuerin
Niclas Hildebrand DVV-Sportdirektor Beach-Volleyball

Die Spielerinnen und Spieler werden in Thailand von ihren Trainern Jörg Ahmann (Nachwuchs weiblich) und Kersten Holthausen (Nachwuchs männlich) sowie Physiotherapeut/innen und Scout betreut. Unter anderem ist auch Victoria Bieneck dabei, die 2021 ihre aktive Karriere beendet hat und vor allem den jungen Spielerinnen als Betreuerin und mit ihrer jahrelangen World Tour-Erfahrung zur Seite stehen wird.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner