volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys Düren: Spielverlegung im Europapokal

volleyballer.de

Europapokal: SWD powervolleys Düren: Spielverlegung im Europapokal

04.11.2021 • Europapokal Autor: SWD powervolleys 719 Ansichten

Der Europapokal-Spielplan des Volleyball-Bundesligisten SWD powervolleys Düren hat sich verändert. Hin- und Rückspiel der jetzt anstehenden Qualifikationsrunde im CEV-Cup werden in der kommenden Woche in Düren ausgetragen. Der bisherige Plan sah vor, dass die SWD powervolleys am kommenden Dienstag zuerst auswärts antreten, um dann eine Woche später Gastgeber zu sein. Jetzt finden beide Partien in Düren statt, und zwar am 9. und 10. November jeweils ab 19 Uhr in der Arena Kreis Düren.

Diese Entscheidung hat mit dem Gegner zu tun. Seit der vergangenen Woche steht fest, dass Düren in der ersten Qualifikationsrunde auf Shakhtior Soligorsk aus Belarus (Weißrussland) trifft. Das Team aus der Nähe von Minsk startet als Verlierer aus der Champions League-Qualifikation im CEV-Europapokal. Aufgrund der Reisewarnung, die das Auswärtige Amt für Belarus ausgesprochen hat, - Belarus gilt als Corona-Hochrisikogebiet, zudem stuft das Amt die innenpolitische Lage als angespannt ein - haben die SWD powervolleys beim Gegner Soligorsk und beim Europäischen Verband CEV angefragt, beide Spiele in Düren austragen zu dürfen. Soligorsk und der Verband haben dem zugestimmt.

"Wir bedanken uns bei Shakhtior Soligorsk und der CEV für dieses Entgegenkommen. Für uns wäre es logistisch schwierig gewesen, innerhalb so kurzer Zeit Anreise und Unterkunft in Belarus sicherzustellen. Wir sind froh, dass es uns so möglich ist, die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes zu berücksichtigen", sagt Dürens Geschäftsführer Benjamin Kaulen.

Am Dienstag und Mittwoch treffen Soligorsk und Düren in der Arena Kreis Düren aufeinander. Der Gewinner trifft in der ersten Hauptrunde des CEV-Pokals Anfang im Dezember auf Galatasary HDI Istanbul. "Wir bedanken uns zudem bei unseren Sponsoren, die unserem Team die mit viel Spannung erwartete Teilnahme am Europapokal mit einer gesonderten Unterstützung möglich machen", fügt Kaulen hinzu. Die Allianz, die Sparkasse, die Stadtwerke Düren, NetAachen und gepe Peterhoff sorgen für die finanzielle Sicherheit beim Abenteuer Europapokal. Auch die Region steht hinter den SWD powervolleys. Stadt und Kreis helfen mit, den Namen Dürens nach Europa zu tragen.

Für die beiden Spiele gegen Soligorsk ist ein Kombiticket in Planung. Weitere Informationen zu den Tickets folgen zeitnah.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Europapokal"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner