volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volles Risiko im Aufschlag soll Erfolg bringen

volleyballer.de

Bundesligen: Volles Risiko im Aufschlag soll Erfolg bringen

22.10.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 1005 Ansichten

Das zweite Auswärtsspiel der Saison führt NawaRo Straubing in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen in die Suhler Wolfsgrube. Dort wartet eine sehr angriffsstarke Mannschaft auf die Niederbayern.

Der VfB Suhl LOTTO Thüringen verfügt über eine Vielzahl an Angriffsoptionen. "Vor allem ihre Diagonalspielerin Danielle Harbin ist eine echte Kanone in der Liga", erklärt NawaRo-Chefcoach Bart-Jan van der Mark. "Sie haben viel Power im Angriff und viele Lösungen. Zudem haben sie vor allem in der Mitte eine große Mannschaft."

Für NawaRo wird es darum gehen den Angriffsmotor der Gastgeberinnen nicht zum Laufen kommen zu lassen. Ein Mittel dafür sind gute Aufschläge. "Das wird der Schlüssel für uns sein. Wenn wir hier viel Druck machen, geben wir unserer Block- und Feldabwehr eine Chance die Angriffe zu entschärfen", ist sich der Niederländer sicher. Dementsprechend fordert er volles Risiko von seinen Damen an der Aufschlaglinie.

"Für uns ist es wichtig, dass wir an die gute Leistung vom vergangenen Wochenende anknüpfen." Dafür vertraut van der Mark voraussichtlich auf eine ähnliche Start-6 wie zuletzt gegen Neuwied. Mit den Trainingsleistungen unter der Woche war van der Mark zufrieden. "Die Mädels haben gut trainiert. Wir sind sehr gut vorbereitet auf Suhl und haben uns den einen oder anderen Trick fürs Wochenende überlegt."

In der Tabelle trennt die Teams aus Suhl und Straubing aktuell nur ein Punkt. Suhl ist nach einem Sieg gegen Schwerin (3:0) und einer Niederlage gegen Aachen (2:3) mit vier Punkten aus drei Spielen siebter. NawaRo rangiert nach dem 3:0 Erfolg gegen Neuwied vor einer Woche mit drei Punkten auf Rang neun der Tabelle.

Livestream auf sport1extra.de

Das Spiel in der Suhler Wolfsgrube können die Fans zu Hause via Livestream verfolgen auf www.sport1extra.de (19 Uhr). Dort gibt es sowohl ein Spielticket, als auch die gesamte Saison als Liga-Pass zu buchen.

Auch gegen Stuttgart gibt es eine Abendkasse

Das nächste Heimspiel von NawaRo ist am Samstag, 30. Oktober. Um 19.30 Uhr ist dann der Titelfavorit Allianz MTV Stuttgart zu Gast in der turmair Volleyballarena. Tickets gibt es bereits im Online-Ticket-Shop (www.nawaro-straubing.de). Es wird dann auch wieder eine Abendkasse geben. Diese öffnet um 18.30 Uhr.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner