volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Anna Kalinosvkaja kommt

volleyballer.de

Bundesligen: Anna Kalinosvkaja kommt

06.09.2021 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 1353 Ansichten

Aachen. Geplant war es nicht, aber letztlich mussten die Verantwortlichen von Volleyball-Bundesligist nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden: Alexis Mathews, erst vor wenigen Wochen als letzter Zugang präsentiert, macht eine alte Verletzung zu schaffen, die eine Operation erforderlich macht und einen Einsatz in der kommenden Saison unmöglich macht.

Anna Kalinosvkaja kommt - Foto: Ladies in Black Aachen\ Andreas Steindl

Die Weißrussin Anna Kalinovskaja (Bildmitte) trägt nach 2016-2018 nun auch in der Saison 2021/22 das Aachener Trikot (Foto: Ladies in Black Aachen\ Andreas Steindl)

Ein Ersatz konnte nun recht zügig gefunden werden und Sie ist eine alte Bekannte: Anna Kalinovskaya! Die Mittelblockerin stand bereits zwei Spielzeiten - 2016-2018 - in Aachen unter Vertrag, übrigens zusammen mit der zweiten Aachen-Rückkehrerin Lindsay Dowd. Die Weißrussin Anna Kalinovskaya, die in der Volleyball-Bundesliga auch für Aachens Auftaktgegner VfB Suhl Lotto Thüringen auf dem Feld stand, präsentierte sich dabei stets als Volleyball-Musterprofispielerin und lieferte ihre Leistung beständig ab, wenn sie gefordert wurde. Höhepunkt war dabei sicherlich der Gewinn der Bronzemedaille mit den Ladies in Black. "Ich musste nicht lange überlegen, als der Anruf aus Aachen kam. Ich hatte hier zwei tolle Jahre und freue mich wahnsinnig darauf, nun wieder für Aachen auf dem Volleyballfeld zu stehen" so die 36-jährige Kalinovskaja.

Der Vertrag mit Alexis Mathews wird derweil im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst. Allerdings kann sich die Spielerin noch auf die Behandlung bzw. Operation durch das Bethlehem Gesundheitszentrum Stolberg - exklusiver Partner der Ladies in Black - verlassen. Die anschließenden notwendigen Reha-Maßnahmen wird Alexis Mathews dann in ihrer Heimat USA machen.

"Natürlich bedauern wir sehr, dass Alexis nicht mit uns in die Saison gehen können wird. Wichtig war uns natürlich, dass die Spielerin die nötige medizinische Betreuung bekommt und beim Bethlehem Gesundheitszentrum ist sie zweifellos in besten Händen. Gleichzeitig bin ich aber froh, dass wir zu diesem Zeitpunkt, an dem der Spielerinnenmarkt natürlich schon ziemlich leer gefegt ist, nicht einfach eine Notlösung gefunden haben sondern mit Anna Kalinovskaya eine mehr als erfahrene Spielerin bekommen, die nicht nur die Bundesliga kennt sondern eben auch die Ladies in Black Aachen. Sie wird uns somit sofort weiterhelfen können. Wir wünschen Alexis eine komplikationsfreie Operation und natürlich nur das Beste für die Reha." so Ladies-Geschäftsführer Sebastian Albert.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner