volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Diesmal wirklich gegen Freiburg?

volleyballer.de

2. Bundesligen: Diesmal wirklich gegen Freiburg?

19.03.2021 • 2. Bundesligen Autor: Matthias Pons 2436 Ansichten

Bliesen/Sankt Wendel. Fünf Monate später als ursprünglich angesetzt treffen die Bliesener Volleyballer zu Hause auf die FT 1844 Freiburg. Anders als damals geplant - nämlich mit der maximal zugelassenen Anzahl von 150 Zuschauern - findet die Partie (Samstag, 19 Uhr) erneut als Geisterspiel im St. Wendeler Sportzentrum statt. "Das ausgefallene Freiburg-Spiel steht symptomatisch für das Corona-Chaos, in das wir reingeraten sind", schildert Bliesens Gerd Rauch.

Diesmal wirklich gegen Freiburg? - Foto: Josef Bonenberger

Foto: Josef Bonenberger

Quarantäne und Spielausfall

Tagelang war die Partie, die am 10. Oktober stattfinden sollte, bereits ausverkauft. "Die Resonanz war gut und es war früh komplett vergriffen. Die Leute hatten Lust auf Volleyball", blickt Rauch zurück. Doch was dann passierte, war eine Hauruck-Aktion, die in der spontanen Absage des Spiels endete. "Während des Aufbaus am damaligen Samstag kam die Mitteilung, dass mehrere unserer Spieler als Kontaktpersonen ersten Grades gelten", schildert der sportliche Leiter. Als Konsequenz: Gleich drei Spieler erhielten eine Quarantäne-Anordnung - und die Partie wurde von der Spielleitung abgesagt. Das Freiburger Team war bereits auf dem Weg und durfte über die nächste Autobahnausfahrt den Heimweg antreten. "Das gute daran war, dass es keine Infektionen mit dem Coronavirus nach sich gezogen hat", so Rauch.

Auch Freiburg mit Corona-Problemen

Jetzt soll es also im zweiten Anlauf klappen mit dem Spiel gegen die Gäste, die ebenso Erfahrungen mit Quarantäne-Anordungen machen mussten und mehrere Infektionsfälle zu beklagen hatten. "Das Konzept mit den Tests hilft, aber die Ausbrüche in den Teams zeigen, wie gefährlich das alles ist", so der 54-jährige, der sich viele dieser Sorgen gerne erspart hätte. Und so kommt es auch nur bei negativer Testung zur Partie gegen die FT 1844, die ebenso wie Bliesen auch in der Vergangenheit vor vollen Rängen spielen durfte - und jetzt in die leeren Reihen blicken muss. "Wir wollen sie in jedem Fall aber ärgern am Samstag", sagt Rauch. Ab 19 Uhr gibt es die Partie online über www.tvbliesen-volleyball.de im Live-Stream zu sehen.

TV Bliesen vs. FT 1844 Freiburg
Samstag, 20. März 2021
Spielbeginn: 19:00 Uhr
Sportzentrum St. Wendel

Live-Stream unter www.tvbliesen-volleyball.de

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner