volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars erwarten den TSV Mühldorf

volleyballer.de

2. Bundesligen: YoungStars erwarten den TSV Mühldorf

11.03.2021 • 2. Bundesligen Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 1868 Ansichten

Friedrichshafen - Im Endspurt der Zweiten Volleyball Bundesliga wollen die YoungStars ihren Aufwärtstrend fortsetzen. Die nächste Chance auf einen Sieg haben sie am Sonntag, 14. März, ab 14.30 Uhr. Dann ist der TSV Mühldorf zu Gast in der Zeppelin CAT Halle A1.

YoungStars erwarten den TSV Mühldorf - Foto: Günter Kram

Mittelblocker Pascal Zippel lernt viel von Co-Trainer Bogdan Jalowietzki (Foto: Günter Kram)

Beim Training am Bundesstützpunkt Friedrichshafen muss zehn Minuten vor Trainingsbeginn alles parat sein: Netz gespannt, Ballwagen gefüllt und Wasserflaschen für die Trinkpausen bereitstehen. Wenn Trainer Adrian Pfleghar aus der Geschäftsstelle runter in die Halle geht, sind die Jungs meistens schon mit Freude beim Spiel.
Ebenfalls dabei: Bogdan Jalowietzki, einer der beiden Co-Trainer am Bundesstützpunkt. Seit 2009 Jahren bringt der ehemalige Profi-Mittelblocker und 122-fache Nationalspieler seine Erfahrung mit ins Training ein. "Adrian ist der Chef, ich helfe nur", gibt sich der 53-Jährige bescheiden, während er den Spielern nach und nach Bälle für eine Übung anwirft.

Die jungen Nachwuchsspieler finden es gut, einen solch erfahrenen Co-Trainer an der Seitenlinie zu haben. "Bobby hatte viel Erfolg auf unserer Position, das könne wir auf jeden Fall etwas lernen", sagt Mittelblocker Carl Möller. Was der 17-Jährige ebenfalls schätzt: "Er bringt viel Feuer und Emotion mit." Pascal Zippel, mit seinen 20 Jahren im letzten Ausbildungsjahr am Stützpunkt, freut sich über Jalowietzkis Tipps. "Ich kann immer noch viel von ihm lernen", sagt er nach drei Jahren bei den YoungStars.

Auch Adrian Pfleghar weiß die Erfahrung seines Assistenten aus 20 Profijahren sehr zu schätzen. "Davon selber zu profitieren und das Wissen an die Jungs weitergeben zu können, ist für mich sehr wertvoll", sagt der Stützpunkttrainer. "Bogdan hat einen guten Draht zu den Jungs und ein gutes Gespür dafür, wie er der Mannschaft oder einzelnen Spielern helfen kann."

Was Bogdan Jalowietzki, den alle nur "Bobby" nennen, motiviert: "Zu sehen, wie die jungen Spieler mit Freude bei der Sache sind und sich weiterentwickeln." Ob ihre Leistungskurve weiter nach oben geht, können die YoungStars Sonntag gegen den Tabellenachten aus Mühldorf zeigen. Die Zuschauer können die Partie auf sporttotal.tv verfolgen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner