volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Noch ein Verlängerungs-Hammer: Danielle Harbin bleibt eine Wölfin

volleyballer.de

Bundesligen: Noch ein Verlängerungs-Hammer: Danielle Harbin bleibt eine Wölfin

11.03.2021 • Bundesligen Autor: Tim Berks 1760 Ansichten

"Das ist wie ein Sechser im LOTTO", so einfach aber treffend beschreibt es Teammanager Jens Haferkorn. Der VfB Suhl LOTTO Thüringen verlängert den Vertrag mit seiner Top-Scorerin Danielle Harbin um ein weiteres Jahr. Die sprung- und angriffsgewaltige US-Amerikanerin bleibt damit den Suhlerinnen im Diagonalangriff erhalten und wird auch in der neuen Saison in gelb-schwarz auf Punktejagd gehen.

Noch ein Verlängerungs-Hammer: Danielle Harbin bleibt eine Wölfin - Foto: Jürgen Scheere

Foto: Jürgen Scheere

"Unser Team auf und auch neben dem Feld, die ganze Atmosphäre beim VfB, das alles ist einfach toll und ich wollte das nicht nach einem Jahr einfach so hinter mir lassen, deshalb habe ich mich entschieden, meinen Vertrag zu verlängern. Zumal ich damit ja nicht die erste bin", erläutert Harbin ihren Entschluss.

Auch Suhls Head of Sport, Laszlo Hollosy, ist glücklich, nach Elisa Lohmann, Lisanne Meis, Vedrana Jaksetic und Agnes Pallag die bereits fünfte Spielerin für die neue Spielzeit 2021/2022 in Suhl begeistert zu haben: "Es ist schön, dass Danielle weiterhin bei uns bleibt. Ich kannte ihre Angriffswucht und freue mich, dass sie auch in der Bundesliga nachweislich einen guten Eindruck hinterlassen hat und trotz anderer Angebote weiterhin für unseren Verein punkten will."

Mit Danielle Harbin verlängert nun die vierte Spielerin aus der derzeitigen Startelf des ungarischen Cheftrainers. Auch für Geschäftsführer und Präsident, Dr. Guido Reinhardt, ist das eine großartige Entwicklung: "Manchmal müssen wir uns schon etwas die Augen reiben, wenn man zurückblickt und schaut, was wir im letzten Jahr seit dem Einstieg unseres neuen Gesellschafters trotz der Corona-Pandemie geschafft haben. Die derzeitigen Vertragsverlängerungen sind ein schönes Signal für uns, aber vor allem auch für unsere Fans."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner