volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei Heimspiele am Wochenende

volleyballer.de

2. Bundesligen: Zwei Heimspiele am Wochenende

04.03.2021 • 2. Bundesligen Autor: Marcel Werzinger 1561 Ansichten

Am Samstag empfängt der VC Allbau Essen den ETV Hamburg in der Sporthalle Bergeborbeck. Sonntag ist VfL Oythe zu Gast. Endspurt für die Essener Volleyballerinnen. Es beginnt der Saisonendspurt für die #pottperlen.

Zwei Heimspiele am Wochenende - Foto: Tom Schulte

Foto: Tom Schulte

Für den VC Allbau Essen wird am Wochenende der Endspurt der Saison 2021-2022 eingeleitet. Fünf Spiele stehen noch aus, vier davon in der Sporthalle Bergeborbeck. Bereits in drei Wochen ist Schicht im Schacht. Am 28. März endet für die Essener Volleyballerinnen mit dem Heimspiel gegen SV BW Dingden eine bisher sehr erfolgreiche Spielzeit. Bis dahin warten noch zwei Doppelspieltage und ein spielfreies Wochenende auf die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger. Neben den vier Heimspielen gegen Hamburg, Oythe, Bonn und Dingden, muss der VC Allbau Essen noch auswärts in Borken ran.

Los geht es am Wochenende mit den Heimspielen gegen Hamburg und Oythe. Das Hinspiel gegen ETV Hamburg wurde Ende Oktober kurzfristig abgesagt, da dem Aufsteiger im Vorfeld keine Testmöglichkeiten zur Verfügung standen. Gegen den Tabellenneunten aus der Hansestadt landeten die Essener Volleyballerinnen vor drei Wochen im eigentlichen Rückspiel einen 1:3 Auswärtssieg. Nachdem der erste Satz verloren ging, kämpfen sich die #pottperlen in das Spiel zurück und konnten den zweiten Durchgang überdeutlich, den dritten Satz in der Verlängerung sowie den vierten Durchgang mit kleinem Vorsprung für sich entscheiden. Mit der goldenen MVP-Auszeichnung wurde Zuspielerin Lara Drölle. Nun folgt also das offizielle Hinspiel am Samstag in der Sporthalle Bergeborbeck.

Am Sonntag folgt das Heimspiel gegen VfL Oythe. Am 19. Februar veröffentlichte der Verein, dass man von der Härtefallregelung der Volleyball Bundesliga Gebrauch mache. Anders als an den übrigen Standorten der 2. Volleyball Bundesliga Nord Frauen, ist es Matthias Schumacher, dem VfL "Volleyballobmann" und Teammanager, trotz größter Bemühungen leider nicht gelungen mit Beginn des Lockdowns im November Trainings- und Heimspielmöglichkeit in Oythe zu erwirken. Ende November stellte sich die Mannschaft von Trainer Ali Hobst ohne Vorbereitung den Auswärtsaufgaben in Hamburg und Leverkusen, ehe eine lange Trainings- und Wettkampfpause die scheinbar einzige Konsequenz war. Erst im Februar konnten die Niedersachsen den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen und Mitte Februar zwei weitere Auswärtsspiele bestreiten. Nun also die Härtefallregelung: Bedeutet Oythe spielt eine Einfachrunde und ist vom sportlichen Abstieg ausgenommen. Das Spiel gegen den VC Allbau Essen am 7. März ist das letzte fehlende Spiel der Hinrunde und wird gleichzeitig das letzte Spiel der Niedersachsen in der Saison 2020-2021. Danach ziehe man die Reißleine und steige aus der aktuellen Saison aus, um für die kommende Saison einen gesicherten Platz in der 2. Volleyball Bundesliga zu haben. Unmittelbar nach dem Ausstieg beginne man mit Training und Testspielen die Vorbereitung auf die Saison 2021-2022. Sportlich ist die aktuelle Saison für den VfL Oythe wohl kaum zu bewerten. Einem 2:3 Auswärtssieg am Sorpesee und einem 3:0 Sieg am grünen Tisch gegen den ausgeschiedenen BSV Ostbevern stehen elf Niederlagen gegenüber.

Während am Samstag um 15:00 Uhr Spielbeginn ist, fliegt am Sonntag um 16:00 Uhr der erste Aufschlag über das Netz. Beide Heimspiele können im sporttotal.tv Livestream oder dem Liveticker der Volleyball Bundesliga verfolgt werden. Jeweils fünfzehn Minuten vor Spielbeginn begrüßt Kommentator Timo Gwisdalla die Zuschauer vor den Bildschirmen.

Stand jetzt werden am Wochenende bis auf Libera Gianna Limmroth alle Spielerinnen im Kader stehen. Gute Voraussertzungen also für ein erfolgreiches Wochenende. Gelingt es dem VC Allbau Essen an die guten Leistungen gegen Leverkusen und Emlichheim anzuknüpfen?

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner