volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln mit 10-Satz-Wochenende

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln mit 10-Satz-Wochenende

22.02.2021 • 2. Bundesligen Autor: DSHS SnowTrex Köln 1680 Ansichten

Die Zweitligavolleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln spielen einfach gerne Volleyball - so genossen sie in zwei umkämpften Fünf-Satz-Spielen, jeweils über zwei Stunden auf dem Feld zu stehen. Dabei musste sich das Team von Trainer Jimmy Czimek samstags in Bonn mit 2:3 (22:25, 25:14, 25:13, 19:25, 12:15) geschlagen geben, während es in sonntags in heimischer Halle 3:2 (25:17, 25:17, 15:25, 23:25, 15:9) gewinnen konnte.

DSHS SnowTrex Köln mit 10-Satz-Wochenende - Foto: Martin Miseré

Foto: Martin Miseré

In Bonn schafften es die Kölnerinnen im ersten Satz nicht, die vorgenommene Taktik umzusetzen. Wie es laufen kann, wenn dies gelingt, zeigten der zweite und dritte Satz, den die Kölnerinnen eindrucksvoll für sich entscheiden konnten. Ab Satz vier stellte der Gegner sein Team um und bei Köln stieg die Anzahl der Eigenfehler stark an - so blieben die letzten beiden Sätze in der ehemaligen Hauptstadt.

Schon einen Tag später konnten die Kölnerinnen zeigen, ob sie aus der Niederlage am Vortag gelernt haben. Dabei gab Kölns Trainer Jimmy Czimek erstmals Hannah Mörke in der Startformation die Chance, sich auf dem Feld zu beweisen. Köln machte von Beginn an großen Druck im Aufschlag und erspielte sich schnell eine 2:0-Satzführung. Ab Satz drei stellte Stralsund um, stabilisierte seine Annahme und konnte ein ums andere Mal mit schnellem Spiel über Kopf punkten. Doch auch von einem unglücklich verlorenen vierten Durchgang ließen sich die Domstädterinnen nicht entmutigen und warfen im fünften Satz alles in die Waagschale. Mit mutigen Angriffen und starken Abwehraktionen kämpften sie sich zurück ins Spiel und belohnten sich am Ende mit dem Sieg.

In Bonn zeigte sich, dass im Volleyball zwei starke Sätze nicht reichen - hier haben wir unter Druck im vierten und fünften Satz unsere Chancen nicht nutzen können. Umso schöner, dass es meine Mannschaft einen Tag später in ähnlichem Spielverlauf geschafft hat, im fünften Satz eindrucksvoll zurückzukommen - denn dafür sind Niederlagen da: zum Lernen", sah Kölns Trainer Jimmy Czimek in der Entwicklung seines Teams am vergangenen Wochenende einen weiteren großen Schritt nach vorn.

"Man darf auch nicht vergessen, dass wir zu dieser Saison vermutlich den größten Umbruch aller Teams der Liga hatten, da wir sechs Spielerinnen verabschiedet sowie sechs neue Spielerinnen integriert haben und zudem auch noch ab Mitte der Saison unsere neue Diagonale Silke Schrieverhoff ersetzen mussten. Das alles geht im Angesicht der tollen Leistungen des Teams, das trotz der riesigen Veränderungen stetig oben in der Tabelle mitmischt, ein wenig unter", zeigt sich Kölns Teammanager Thomas Bartel über die Entwicklung seines Teams erfreut.

Jetzt haben die Kölnerinnen erneut zwei Wochen Zeit, bevor der nächste Doppelspieltag für sie ansteht.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Hannah Bolsius, Viktoria Dörschug, Franziska Kalde, Isabelle Liebchen, Hannah Mörke, Marina Müller, Melanie Preußer, Vera Schmidt-Narischkin, Kirsten Tälkers, Viola Torliene, Pia Weiand, Leonie Wienkämper



MVP SSF Fortuna Bonn: Lina Adams

MVP DSHS SnowTrex Köln: Melanie Preußer


MVP Stralsunder Wildcats: Anne Krohn

MVP DSHS SnowTrex Köln: Kirsten Tälkers

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner