volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Doppelpack aus der Volleyball Bundesliga mit Dresden gegen Wiesbaden und Düren gegen Bühl am Samstag live ab 16:25 Uhr auf SPORT1 im Free-TV

volleyballer.de

Bundesligen: Doppelpack aus der Volleyball Bundesliga mit Dresden gegen Wiesbaden und Düren gegen Bühl am Samstag live ab 16:25 Uhr auf SPORT1 im Free-TV

18.02.2021 • Bundesligen Autor: SPORT1 2038 Ansichten

SPORT1 verkürzt allen Volleyball-Fans die Wartezeit auf das Finale im DVV-Pokal mit dem passenden Programm: Am Samstag gibt es live ab 16:25 Uhr einen Doppelpack aus der Volleyball Bundesliga (VBL) im Free-TV zu sehen.

Zunächst will der Dresdner SC gegen den VC Wiesbaden seine Siegesserie ausbauen und damit die Tabellenführung verteidigen. Im direkten Anschluss sind die Männer an der Reihe: Der Tabellendritte SWD powervolleys DÜREN empfängt die Volleyball Bisons Bühl. SPORT1 steigt live ab 18:30 Uhr in die Partie ein, im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de gibt es das Spiel ab 17:55 Uhr in voller Länge zu sehen. Damit nicht genug, denn bereits am kommenden Mittwoch steht live ab 17:55 Uhr das VBL-Gipfeltreffen bei den Frauen zwischen Allianz MTV Stuttgart und Dresden an. Darüber hinaus hat SPORT1 am Sonntag live ab 20:45 Uhr mit der Rocket League Championship Series ein eSports-Highlight im Free-TV zu bieten. Außerdem gibt die NASCAR Cup Series wieder Vollgas: SPORT1+ zeigt die zweite Saisonstation auf dem Daytona-Rundkurs am Sonntag live ab 20:30 Uhr mit Originalkommentar.

Probiere es aus - und setze auf deinen Favoriten in den kommenden Spielen der Bundesliga oder Championsleague! Aber auch in der Spielpause: Die EM-Quali geht weiter! Der ComeOn Bonus kurz zusammengefasst: Du kannst dir mit unserem ComeOn Gutscheincode einen schönen Bonus sichern. Versuche jetzt Dein Glück!


Dresden und Düren in der Favoritenrolle

Am kommenden Samstag präsentiert SPORT1 rund vier Livestunden Volleyball am Stück: Den Anfang machen live ab 16:25 Uhr die Frauen des Dresdner SC, die sich an der Spitze der VBL ein enges Rennen mit dem Allianz MTV Stuttgart liefern. Zunächst gilt es für die Dresdnerinnen, mit einem Sieg gegen den VC Wiesbaden die Tabellenführung weiter auszubauen. Die Chancen dazu stehen gut, denn der SC hat elf Partien in Serie gewonnen. Im Gegensatz dazu konnte Wiesbaden nur einen Erfolg in den vergangenen sieben Spielen verbuchen. Es kommentiert Dirk Berscheidt. Im Anschluss kommt es bei den Männern zum Duell zwischen den SWD powervolleys DÜREN und den Volleyball Bisons Bühl. Dieses TV-Spiel ersetzt die ursprünglich geplante Partie der United Volleys Frankfurt gegen den VfB Friedrichshafen, die coronabedingt verschoben werden musste. Die Favoritenrolle ist klar: Der Tabellendritte aus Düren ist derzeit in Topform und hat seit vier Partien keinen einzigen Satz mehr abgegeben. Die Bühler setzten sich gestern mit 3:1 gegen Giesen durch, haben auf Rang acht aber 15 Punkte weniger auf dem Konto. SPORT1 steigt direkt nach dem Frauen-Spiel live ab 18:30 Uhr in die Partie ein. Zudem gibt es das Spiel bereits ab 17:55 Uhr in voller Länge auf SPORT1.de zu sehen.

In der kommenden Woche treffen dann in der VBL die beiden Topteams Allianz MTV Stuttgart und Dresdner SC aufeinander. Stuttgart musste sich gestern dem SC Potsdam überraschend deutlich mit 0:3 geschlagen geben und hat aktuell drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Damit sind die Gastgeberinnen, die das Hinrunden-Duell gegen Dresden klar mit 3:0 gewinnen konnten, unter Zugzwang. Wie es diesmal ausgeht, zeigt SPORT1 am Mittwoch, 24. Februar, live ab 17:55 Uhr mit Kommentator Dirk Berscheidt.

eSports-Highlight im Free-TV: Die Rocket League Championship Series am Sonntagabend live auf SPORT1

In der Rocket League Championship Series steht an diesem Wochenende das Regional Major 2 des Saisonabschnitts "Frühling" an. Dabei treffen die besten Rocket League-Spieler Europas aufeinander. eSPORTS1 begleitet das komplette Turnier und überträgt beide Tage am Samstag und Sonntag jeweils live ab 17:00 Uhr. Die entscheidenden Spiele am Sonntag sind dann ebenfalls live ab 20:45 Uhr auf SPORT1 im Free-TV zu sehen. Es kommentieren Alexander Schuster und Fabian Sieroka. Am Sonntag ist zudem Phylicia "Flitzi" Whitney als Moderatorin im Einsatz. Insgesamt finden in den beiden Regionen Europa und Nordamerika jeweils drei regionale Turniere pro Saisonabschnitt statt, bevor es zu den ebenfalls regionalen Major-Events geht. Die ursprünglich als internationale LAN-Events geplanten Major wurden aufgrund der Corona-Pandemie umgewandelt.

Am kommenden Dienstag, 23. Februar, steht dann wieder die hochklassige Dota 2-Turnierreihe DreamLeague auf dem Programm. eSPORTS1 zeigt den aktuellen Spieltag im europäischen Wettbewerb live ab 15:00 Uhr. Mit von der Partie sind unter anderem Team Liquid, Team Secret und Alliance. Der Sieger erhält 500 DCP-Punkte, die wichtig für die Qualifikation für die Weltmeisterschaft "The International" sind, sowie ein Preisgeld von 30.000 US-Dollar. Der gesamte Preispool beläuft sich auf 205.000 US-Dollar.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner