volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln mit starkem Auftritt in Dingden

volleyballer.de

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln mit starkem Auftritt in Dingden

07.02.2021 • 2. Bundesligen Autor: DSHS SnowTrex Köln 2105 Ansichten

Auch in diesem Spiel hatten es die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln anscheinend eilig. Wie bereits in der letzten Woche landete die Mannschaft von Trainer Jimmy Czimek einen 3:0-Sieg (25:23, 25:18, 25:19).

DSHS SnowTrex Köln mit starkem Auftritt in Dingden - Foto: Martin Miseré

Zeigte u. a. in der Annahme eine tolle Leistung: Hannah Bolsius vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Dabei war der erste Satz bis kurz vor Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Köln führte zwar häufiger mit zwei bis drei Punkten, aber Dingden ließ sich nicht abschütteln und glich zum 22:22 aus. Dann gelang den Kölnerinnen das entscheidende Break zum 24:22, welches Franziska Kalde mit einem druckvollen Angriff über die Mitte zur 25:23-Satzführung durchbrachte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs schlug die Stunde von Melanie Preußer, die ihr Team mit platzierten Aufschlägen mit 9:0 in Front schoss. Doch der Gastgeber zeigte auch in diesem Satz, dass er jederzeit zurückkommen kann und hatte Mitte des Satzes auf 15:17 verkürzt. Dann legte Köln jedoch noch einmal eine Schippe drauf und erspielte sich eine beruhigende 2:0-Satzführung.

Im dritten Durchgang zogen die Domstädterinnen erneut frühzeitig auf 10:5 und 14:6 davon und schafften es in diesem Satz in der Folgezeit, Dingden durchgängig auf Distanz zu halten. Zuspielerin Kirsten Tälkers setzte ihre Angreiferinnen gut in Szene und Köln verwandelte seinen dritten Matchball zum 25:19.

"Zuerst einmal ein großer Dank nach Dingden, deren Team es einen Tag vorher möglich gemacht hat, den Spielbeginn kurzfristig auf 14 Uhr vorzuverlegen, sodass wir trotz der abendlichen Unwetterwarnung beruhigt den Trip an den Niederrhein angehen konnten", lobte der Kölner Trainer Jimmy Czimek das weitsichtige Verhalten des Gegners. "Im Spiel waren wir heute auf den Punkt da, wenn es darauf ankam und meiner Meinung nach Dingden heute vor allem im Bereich Aufschlag und Annahme überlegen. Nach kurzer Eingewöhnungsphase konnten wir uns gut auf Dingdens Spielweise einstellen und ihnen somit den Zahn ziehen. Für mich hat Hannah Bolsius heute das beste Spiel in ihrer kurzen Zeit bei uns gemacht - man darf ja nicht vergessen, dass wir gegen den Tabellendritten der 2. Bundesliga gespielt haben", gab es für die Außenangreiferin, die erst zu dieser Saison von der zweiten Mannschaft in das Bundesligateam gewechselt ist, ein Extralob vom Kölner Coach.

Die eigentlich für Sonntag vorgesehene Partie in Hamburg wurde mit freundlicher Unterstützung des ETV Hamburg, der großes Verständnis für eine Spielverschiebung aufgrund des vorausgesagten Unwetters zeigte, auf Samstag, 13. März um 19:30 Uhr verlegt. Demzufolge haben die Kölnerinnen nun zwei Wochen Zeit, sich auf das dann anstehende Doppelwochenende mit Partien in Bonn und gegen Stralsund vorzubereiten.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Hannah Bolsius, Viktoria Dörschug, Franziska Kalde, Isabelle Liebchen, Hannah Mörke, Sophie Peterhoff, Melanie Preußer, Vera Schmidt-Narischkin, Annika Stenchly, Kirsten Tälkers, Viola Torliene, Leonie Wienkämper



MVP SV Blau-Weiß Dingden: Eva Schmitz

MVP DSHS SnowTrex Köln: Viola Torliene

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner