volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars punkten gegen Tabellenzweiten

volleyballer.de

2. Bundesligen: YoungStars punkten gegen Tabellenzweiten

31.01.2021 • 2. Bundesligen Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 1050 Ansichten

Friedrichshafen - Die Volley YoungStars Friedrichshafen haben im Samstags-Heimspiel den Baden Volleys Karlsruhe zwei Sätze abgerungen und knapp mit 2:3 (27:29, 25:21, 25:23, 18:25, 12:15) verloren. Tags drauf mussten sie in Delitzsch eine 0:3-Niederlage (20:25, 26:28, 22:25) hinnehmen.

YoungStars punkten gegen Tabellenzweiten - Foto: Kram

Mittelblocker Philipp Herrmann feierte am Samstag einen Punkt und am Sonntag seinen 18. Geburtstag (Foto: Kram)

"Ich habe endlich mal wieder gescheit die Bälle getroffen", freute sich Kapitän Linus Engelmann nach der Partie gegen Karlsruhe. Auch bei den Teamkollegen lief es vom Anpfiff an gut. Dabei agierte auf der anderen Netzseite kein geringerer als der Zweitplatzierte aus Karlsruhe.

"Ein Spiel auf hohem Niveau", befand Jugendbundestrainer Dominic von Känel, der zur Beobachtung seiner Kaderspieler zu Gast war. Dafür sorgten die gute Annahmeleistung auf Häfler Seite ebenso wie der Block und die Feldverteidigung. Im Zuspiel hatte Trainer Adrian Pfleghar dem 17-jährigen Fabian Hosch den Vortritt gelassen, der seine Sache gut machte und besonders seine Schnellangreifer Philipp Herrmann und Lennart Heckel immer wieder erfolgreich einsetzte. Das war der Grundstein für die Satzgewinne im zweiten und dritten Satz. Im vierten Satz gerieten sie schnell in Rückstand, den sie nicht mehr aufholen konnten. Auch im Tiebreak zeigte sich die größere Routine der Baden Volleys und die YoungStars unterlagen am Ende mit 2:3. Als MVPs wurden Lennart Heckel und Leon Zimmermann ausgezeichnet.
"Einen Punkt gegen den Tabellenzweiten zu holen, ist eine tolle Leistung, aber die Schwächephasen in den Sätzen vier und fünf tun weh", resümierte Trainer Adrian Pfleghar.

Weh tat auch die Niederlage 24 Stunden später im knapp 600 Kilometer entfernten Delitzsch. Diesmal setzte Pfleghar auf Milan Kvrzic (statt Fabian Hosch) im Zuspiel, Pascal Zippel und Carl Möller (statt Lennart Heckel/Philipp Herrmann) im Mittelblock sowie Anton Jung (statt Tom Fust) im Angriff. Außerdem - wie schon am Samstag - gehörten Linus Engelmann, Silvio Hellrigl und Simon Kohn zur Startformation.

Die Häfler mussten sich zunächst an die Ausmaße der wohl kleinsten Halle der Liga gewöhnen. Zudem taten sie sich mit der Spielweise des Tabellenzehnten schwer. "Uns ist es zu selten gelungen, mit der Wucht und Präzision zu spielen wie am Vortag", sagt Adrian Pfleghar nach der 0:3-Niederlage (20:25, 26:28, 22:25), bei der Anton Jung als "wertvollster Spieler" gekürt wurde.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner