volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Neuer Trainer für Allianz MTV Stuttgart

volleyballer.de

Bundesligen: Neuer Trainer für Allianz MTV Stuttgart

01.12.2020 • Bundesligen Autor: Kati Keller 1863 Ansichten

Keine zwei Wochen nach der überraschenden Trennung von Cheftrainer Giannis Athanasopoulos, der den Verein auf eigenen Wunsch hin verlassen hat kann der Deutsche Meister von 2019 bereits einen Nachfolger bekannt geben. Der norwegische Erfolgscoach Tore Aleksandersen übernimmt ab dem 14.12. und soll den Verein bis zum Saisonende weiter voranbringen.

Neuer Trainer für Allianz MTV Stuttgart - Foto: Allianz MTV Stuttgart

Tore Aleksandersen (Foto: Allianz MTV Stuttgart)

Nach dem verlorenen Pokalhalbfinale und den darauffolgenden Unruhen in und um das Team von Allianz MTV Stuttgart, soll nun schnellst möglich wieder der Fokus auf die anstehenden Aufgaben gelegt werden. Zwar hat der bisherige Co-Trainer Erik Reitsma seine Aufgabe als Interims-Head-Coach mit zwei Siegen seines Teams hervorragend ausgeführt. Dennoch forcierten die Verantwortlichen im Hintergrund die Suche nach einem neuen Trainer. Mit Erfolg.

Der 52-jährige Aleksandersen ist in der Volleyball Bundesliga kein unbekanntes Gesicht. Bereits 2003 bis 2008 hatte er in Deutschland beim Ligakonkurrenten SSC Palmberg Schwerin seine Wirkungsstätte. In dieser Zeit holte er mit seinem Team zweimal den DVV-Pokal und konnte eine Meisterschaft und eine Vize-Meisterschaft feiern. In der Spielzeit 2010/2011 kehrte er für ein ähnliches kurzes Projekt wie in Stuttgart zurück, um mit Schwerin abermals die Meisterschaft für sich entscheiden zu können.

Neben seinen Engagements in Deutschland kann der Norweger aber auch auf eine erfolgreiche Trainerkarriere im Ausland zurückblicken. Nach Stationen in Norwegen und Polen zog es ihn zuletzt in die türkische Liga. Darüber hinaus coachte er die Nationalmannschaften von Norwegen und Finnland.

Direkt nach dem Champions League Turnier wird Tore Aleksandersen am 14.12. in der SCHAARena das Ruder übernehmen. Bereits wenige Tage später am 19.12. wird er in seinem ersten Pflichtspiel als Headcoach auf seinen ehemaligen Verein, den SSC Palmberg Schwerin, und damit auch auf seinen ehemaligen Co-Trainer Felix Koslowski treffen.

Tore Aleksandersen: "Ich freue mich wirklich sehr darauf, zu Allianz MTV Stuttgart zu stoßen! Ich wollte eine neue Herausforderung, und dies ist die perfekte, denn ich denke, ich kann dem Verein helfen, seine Ziele für diese Saison zu erreichen. Ich freue mich, wieder in Deutschland zu sein, und ich möchte dem Vorstand und der Sportdirektorin von Allianz MTV Stuttgart für das Vertrauen danken, das sie mir entgegenbringen."

Sportdirektorin Kim Renkema: "Es ist keine leichte Situation mitten in der Saison einen neuen Trainer finden zu müssen. Wir waren auf der Suche nach einem erfahrenen Trainer, der uns bis zum Saisonende mit aller Kraft unterstützt, so dass wir weitersehen können, wie es in der neuen Spielzeit dann weitergehen wird. Mit Tore Aleksandersen haben wir die für uns und auch für ihn wohl ideale Lösung gefunden. Er kennt nicht nur die Bundesliga und verfügt über eine immense Erfahrung, sondern er kennt sich auch mit solchen kurzen und nicht ganz leichten Projekten, wie er es nun hier in Stuttgart angeht, aus. Darüber hinaus sprechen nicht nur seine sportlichen Erfolge für ihn. Menschlich gesehen passt er mit seiner norwegischen Kultur und seinem ganzen Wesen hervorragend zu uns. Wir freuen uns sehr, dass er bei uns ist."

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner