volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars holen bei Heimpremiere einen Punkt

volleyballer.de

2. Bundesligen: YoungStars holen bei Heimpremiere einen Punkt

30.11.2020 • 2. Bundesligen Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 2129 Ansichten

Bei ihrer Heimpremiere in der Zeppelin CAT Halle A1 haben die YoungStars trotz 2:3-Niederlage (19:25, 22:25, 25:19, 25:17, 12:15) einen Punkt geholt. Am Sonntag unterlagen sie mit 1:3 (25:23, 12:25, 21:25, 19:25) beim Tabellenzweiten TV Grafing.

YoungStars holen bei Heimpremiere einen Punkt - Foto: Kram

Anton Jung, hier im Angriff gegen Bliesen, gehörte am Wochenende zu den Leistungsträgern im YoungStars-Team (Foto: Kram)

Die Freude auf das erste Spiel in der neuen Halle war dem weitaus jüngsten Team der Liga anzumerken. Die Nervosität auch. Statt den Aufsteiger in die Schranken zu weisen, mussten sie sich der Routine des TV Bliesen beugen. Dabei hatten sich vor allem Linus Engelmann und Lennart Heckel gegen ihren ehemaligen Jugendtrainer und Ex-YoungStar Philipp Sigmund einiges vorgenommen.

Bliesen erwies sich als kompaktes Team, dass durch seine Abwehrstärke bestach, die Bälle auch in brenzligen Situationen im Spiel hielt und so am Ende viele Ballwechsel für sich entschied. (Zu) viele Aufschlagfehler der YoungStars taten ihr Übriges.

Erst nach dem 0:2-Satzrückstand waren die Häfler voll da, punkteten dank cleverer Spielzüge und erkämpften sich so den Tiebreak. "Toll, wie die Jungs sich aus der Situation rausgezogen und eindrucksvoll gespielt haben", lobt Trainer Adrian Pfleghar. Im Entscheidungssatz mussten sich die YoungStars allerdings der Routine der Saarländer beugen. "Wir haben den Sieg in den ersten beiden Sätzen verschenkt", resümiert Pfleghar.

Als MVPs sind Anton Jung bei den YoungStars und Dave Hancock von Bliesen ausgezeichnet worden.

Am Sonntag waren Milan Krvzic, Fabian Hosch, Tom Fust, Silvio Hellrigl, Pascal Zippel, Philipp Herrmann, Linus Engelmann, Anton Jung, Daniel Habermaas, Lovis Homberger und Libero Felix Baumann in Grafing gefordert. Die Häfler begannen furios und überraschend für die Gastgeber, die den ersten Satz abgeben mussten. Die "alten Hasen" aus Grafing ließen sich jedoch nicht dauerhaft einschüchtern und fügten den YoungStars nach 100 Spielminuten eine 1:3-Niederlage (25:23, 12:25, 21:25, 19:25) zu. Als wertvollster Spieler tat sich diesmal Zuspieler Fabian Hosch hervor. "Wir haben die gute Vorarbeit in Annahme und Abwehr nicht in Punkte umgemünzt", bedauerte Adrian Pfleghar nach der Partie. "Die Jungs machen vieles gut, schaffen es aber noch nicht, eine konstant gute Leistung zu bringen".

Jetzt haben die Volley YoungStars ein spielfreies Wochenende vor sich, wollen "ein paar Wehwehchen in den Griff bekommen und fleißig weitertrainieren, um in unseren letzten Spielen des Jahres den einen oder anderen Punkt zu sammeln", blickt Pfleghar nach vorne.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner