volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nach der Zwangspause zum Tabellennachbarn

volleyballer.de

2. Bundesligen: Nach der Zwangspause zum Tabellennachbarn

26.11.2020 • 2. Bundesligen Autor: Marcel Werzinger 1638 Ansichten

Am Samstagabend steht dem VC Allbau Essen die kürzeste Auswärtsfahrt der Saison bevor. Die Essener Volleyballerinnen schlagen nach zweieinhalbwöchiger Zwangspause im sympathischen "Volleyballdorf" Dingden auf.

Nach der Zwangspause zum Tabellennachbarn - Foto: Tom Schulte

Foto: Tom Schulte

Zweieinhalb Wochen ohne Trainings- und Spielbetrieb liegen hinter dem VC Allbau Essen. Nach dem Sieg im Nachholheimspiel gegen Borken am Mittwoch, den 04. November gab Trainer Marcel Werzinger seiner Mannschaft aufgrund des spielfreien Wochenendes den Rest der Woche frei. Aus ein paar Tagen wurden durch Corona-Fälle in der Mannschaft zweieinhalb Wochen Zwangspause.

Erst nach und nach kehrten die erkrankten Spielerinnen diese Woche in das Mannschaftstraining zurück. Für einige Spielerinnen kommt aber auch das Auswärtsspiel in Dingden zu früh. Am Samstagabend wird sich zeigen, wie schnell es dem VC Allbau Essen gelingt an die bisherigen Erfolge vor der Zwangspause anzuknüpfen. Eine Trainingswoche mit einem Großteil des Kaders ist besser als nichts, aber natürlich nicht mit einem normalen Wettkampfrhythmus zu vergleichen.

Die Gastgeber aus dem sympathischen "Volleyballdorf" Dingden haben bislang acht Spiele absolviert und stehen mit fünf Siegen derzeit auf dem vierten Tabellenplatz. Die Mannschaft aus Hamminkeln konnte bisher 17 Punkte sammeln. Mit 16 Punkten folgt der VC Allbau Essen nur einen Platz dahinter. Die #pottperlen starteten mit sechs Siegen in bisher sieben Spielen in die Spielzeit. Beide Mannschaften dürfen mit breiter Brust auf einen gelungenen Saisonstart blicken. Im direkten Duell geht es für die Essener Volleyballerinnen einerseits darum, einen Schritt zurück zu alter Stärke zu machen und andererseits so viel wie möglich zu investieren, um etwas Zählbares mit nach Essen zu nehmen.

Sollte die letzte Hürde vor dem Auswärtsspiel, in Form der Schnelltests im Vorfeld des Spieltages, keinen Strich mehr durch die Rechnung machen, geht es am Samstag um 19:30 Uhr für die Mannschaft von Trainer Marcel Werzinger um die nächsten Punkte in der 2. Volleyball Bundesliga Nord. Zuschauer können das Verfolgerduell in der Sporthalle Dingden über den Livestream unter sporttotal.tv oder den VBL Liveticker verfolgen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner