volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW empfängt Rekordmeister Schwerin

Bundesligen: VCW empfängt Rekordmeister Schwerin

20.11.2020 • Bundesligen Autor: VC Wiesbaden 1244 Ansichten

Am Samstag empfängt der VC Wiesbaden den SSC Palmberg Schwerin zum Topspiel des siebten Spieltags. Die Partie beginnt um 16:00 Uhr und wird live im Free-TV auf Sport1 übertragen.

Mit dem SSC Palmberg Schwerin reist der Rekordmeister der Volleyball Bundesliga an den Rhein. Insgesamt 12 mal konnte der SSC die Deutsche Meisterschaft feiern. Und auch in dieser Saison zeigen die Schwerinerinnen, dass sie in der Lage sind, um den Titel mitzuspielen: Von bisher sechs Spielen konnte das Team fünf gewinnen - nur gegen die Ladies in Black Aachen gab es eine knappe 2:3-Niederlage. "Schwerin ist auch in dieser Saison der große Titelfavorit. Deshalb sind wir am Samstag klar in der Underdog-Rolle, wordurch wir aber befreiter aufspielen können", sagt VCW-Cheftrainer Christian Sossenheimer.

Darüber hinaus musste der SSC in dieser Woche die Doppelbelatung aus Bundesliga und DVV-Pokal schultern. Am Samstag spielten die Schwerinerinnen in der Liga gegen Erfurt (3:0-Heimsieg). Am Mittwoch und Donnerstag ging es im DVV-Pokal-Viertelfinale gegen Aachen (3:0-Sieg) und im Halbfinale gegen Dresden weiter. Unter den Top-Mannschaften ist der SSC so etwas wie der Lieblingsgegner des VCW. In den vergangenen Spielzeiten gelang es den Hessinnen immer wieder gegen den Rekordmeister zu gewinnen, auch in Schwerin. In der vergangenen Saison gab es allerdings in Heim- und Auswärtsspiel jeweils eine klare 0:3-Niederlage.

Für Libera Justine Wong-Orantes bedeutet das Match ein Wiedersehen mit alten Bekannten, denn in der vergangenen Saison stand sie beim SSC unter Vertrag. In Wiesbaden fühlt sich die 25-jährige jedoch bereits zu Hause: "Sowohl auf dem Feld als auch in der Stadt Wiesbaden bin ich sehr gut angekommen und fühle mich wohl. Ich freue mich, dass ich diesen Schritt gegangen bin." Für das anstehende Match gegen ihren vorherigen Club stapelt Wong-Orantes jedoch tief: "Wir können auf dem Spiel gegen Potsdam aufbauen, da hat einiges wieder gut geklappt. Trotzdem ist Schwerin der Favorit und wir brauchen schon einen sehr guten Tag, um sie zu schlagen. Wichtig ist, dass wir mutig angreifen und um jeden einzelnen Ball bis zum Ende kämpfen."

Bereits am Mittwoch steht für den VCW gegen Allianz MTV Stuttgart das nächste Heimspiel in der Volleyball Bundesliga an. Die Partie startet um 19:00 Uhr und wird live im Internet auf Sporttotal.TV übertragen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner