volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Badenderby wegen COVID-19-Befund verschoben

volleyballer.de

2. Bundesligen: Badenderby wegen COVID-19-Befund verschoben

25.09.2020 • 2. Bundesligen Autor: Alexander Burchartz 3084 Ansichten

Das Heimspiel der BADEN VOLLEYS gegen die FT Freiburg am 26. September wird verschoben. Am Donnerstag Abend, dem 24. September, wurde ein Spieler der FT Freiburg positiv auf das Corona-Virus getestet. Das Freiburger Team ging umgehend in Quarantäne.

Badenderby wegen COVID-19-Befund verschoben - Foto: Andreas Arndt

Das Heimspiel der BADEN VOLLEYS gegen Freiburg wird wegen einem positiven Coronabefund beim Gastteam verschoben (Foto: Andreas Arndt)

Die Partien der beiden badischen Clubs hätte diesen Samstag stattfinden sollen. Nachdem ein Spieler der FT Freiburg Symptome gezeigt hatte, meldete er dies sofort telefonisch dem Hygienebauftragten des Vereins. Anschließend begab er sich direkt in Quarantäne und wurde auf Covid-19 getestet. Dem Spieler selbst geht es soweit gut. Nach dem positiven Befund stellte sich schon am Donnerstagabend das gesamte FT Freiburg Team inklusive Trainerstab selbst unter Quarantäne. Aus diesem Grund kann das Spiel in Karlsruhe nicht stattfinden.

Der souveräne Umgang mit dem positiven Corona-Befund zeigt, dass die Kontroll- und Hygienemechanismen gut gegriffen haben und die Mannschaft deshalb hoffentlich schnellstmöglich in das Training zurückkehren kann. Wann das Spiel nachgeholt werden kann wird derzeit geprüft. Für diesen Fall hat die Volleyball Bundesliga im Spielplan bereits frühzeitig sogenannte Reservespieltage festgelegt. Hier wird nun die Hallensituation in Karlsruhe geklärt und in Abstimmung mit Freiburg ein Ersatztermin festgelegt.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner