volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Wiedergutmachung mit Favoritenrolle

2. Bundesligen: Wiedergutmachung mit Favoritenrolle

17.09.2020 • 2. Bundesligen Autor: Baden Volleys 2577 Ansichten

Zu Gast bei den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe ist am kommenden Samstagabend der Aufsteiger TSV Mühldorf. Nach der knappen Niederlage gegen die starken Leipziger möchten die Karlsruher vor weiterhin reduzierter Kulisse die ersten Punkte der Saison einfahren. Finkbeiner weiterhin angeschlagen.

Wiedergutmachung mit Favoritenrolle - Foto: Andreas Arndt

Als Favorit wollen die BADEN VOLLEYS um Zuspiel Fabian Schmidt die ersten Punkte in der eigenen Halle holen (Foto: Andreas Arndt)

Der Aufsteiger aus dem bayrischen Mühldorf ist als 2. der 3. Liga Ost aufgestiegen und mit dem Spiel am Samstagabend bei den BADEN VOLLEYS steigen sie in das Geschehen der 2. Bundesliga Süd ein. Ursprünglich war diese Partie als Auswärtsspiel in Mühldorf geplant. Wegen dem Corona-bedingte Wettkampfverbot in Bayern, haben sich die Mannschaften auf einen Tausch der Heimspiele verständigt, wodurch der Spielplan durch ein sonst benötigtes Nachholspiel nicht weiter strapaziert wird.

Die Vorbereitung bleibt derweil die selbe: "Mit dem vorliegendem Videomaterial konnten wir uns gut vorbereiten. Vor allem zähle ich aber auf eine adäquate Reaktion meiner Mannschaft nach der bitteren Niederlage gegen Leipzig", so Coach Antonio Bonelli, der die Favoritenrolle gänzlich annimmt. "Wir sind Favorit, wollen das auch zeigen und die ersten Punkte in der eigenen Halle holen. Seltsame Situation oder Kulisse hin oder her - am Ende zählt unsere eigene sportliche Leistung und dass die Punkte eingefahren werden." Eine klare Ansage der Karlsruher.
Mühldorfs hat sich ebenfalls gut vorbereitet: "Respekt fährt mit, aber auch Selbstbewusstsein!" so deren Trainer Michael Mayer. Zwar reist die Mannschaft auf aus dem Osten Bayerns mit einem vollem Kader von 12 Mann an, muss allerdings auf Diagonalangreifer Fabian Liemer verletzungsbedingt verzichten. Nach Trainingsspielen gegen Dachau, Grafing und Unterhaching möchte sie den Karlsruhern vor allem mit effektiven Aufschlägen das Leben am Samstag erschweren.

In der Vorbereitung auf den zweiten Heimspieltag mussten die Karlsruher weiterhin auf den emotionalen Leader Jonathan Finkbeiner verzichten, der mit Rückenbeschwerden ausfallen wird. Fraglich ist noch wann mit einer Rückkehr gerechnet werden kann. Manager Burchartz ist hinsichtlich der Personalsituation aber entspannt: "Wir sind in diesem Jahr deutlich breiter aufgestellt und mit Alexander Spintzyk und Robin Stolle werden gleich zwei Spieler aus dem erweiterten Kader nachrücken."

Aggressive und hungrige BADEN VOLLEYS sind also zu erwarten, die weiterhin als eines der Top-Teams der Liga gelten und dies am Samstag 19.09.2020 um 19 Uhr im Otto-Hahn-Gymnasium unter Beweis stellen möchten. Die begehrten Tickets werden über die Social-Media-Kanäle der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe verlost. Auch wird es wieder einen Live-Stream über www.sporttotal.tv geben.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Deine-Massanfertigung.de

Betway Sports – Sportwetten


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner