volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Allianz MTV Stuttgart setzt das nächste Ausrufezeichen

Bundesligen: Allianz MTV Stuttgart setzt das nächste Ausrufezeichen

10.05.2020 • Bundesligen Autor: Kati Keller 6319 Ansichten

Nach den bereits bekanntgegebenen Verlängerungen und Neuverpflichtungen zeigt Allianz MTV Stuttgart auch mit der Allerneusten, dass sie in der kommenden Saison wieder vorne mitmischen wollen. Außenangreiferin Michaela Mlejnkova kehrt zurück an den Neckar.

Es scheint fast, als habe Sportdirektorin Kim Renkema hellseherische Fähigkeiten. Als die beiden ehemaligen Teamkameradinnen vergangenes Jahr nach einem CEV-Spiel zufällig am Flughafen in Bergamo aufeinandertrafen, scherzte Renkema, dass es an der Zeit sei, dass Michaela Mlejnkova wieder für Stuttgart spiele. Zum damaligen Zeitpunkt hatten weder die beiden noch sonst irgendjemand auf dem Schirm, dass diese Äußerung schon bald Realität werden würde.

Nun ist die 23-jährige Tschechin wieder zurück am Neckar, wo sie im Jahre 2015 schon die Fans begeisterte. Mit gerade einmal 19 Jahren kam die junge Außenangreiferin damals in die Landeshauptstadt, die auf dem Spielfeld geradezu explodierte und schnell zu einem wichtigen Eckpfeiler des Teams wurde. Der 184cm großen Mlejnkova gefiel es so gut in ihrem neuen zuhause, sodass dass sie ihren Vertrag noch zwei weitere Jahre verlängerte. In dieser Zeit entwickelte sich das noch schüchterne Talent zu einer gestandenen und nicht mehr wegzudenkenden Führungsspielerin, die mit Allianz MTV Stuttgart ein Finale nach dem nächsten erreichte. Neben dem Super-Cup-Sieg 2016 und dem Pokalsieg 2017 wurde Mlejnkova mit dem Stuttgarter Team drei Mal Deutsche Vize-Meisterin. Auch auf internationalem Niveau konnte die tschechische Nationalspielerin schon damals überzeugen, war sie doch ein Teil der allerersten Champions League Teilnahme in der Clubgeschichte. Doch ihre Qualität zeigte sich nicht nur in siegreichen Stunden. Nach dem verpassten Pokalfinale 2018 war sie eine der wichtigen Spielerinnen, die das Team wieder aus dem Loch holte und schlussendlich zu Platz 3 im CEV-Cup führte.
Nach drei Jahren in der deutschen Bundesliga führte ihr Weg Mlejnkova in die polnische Liga. Mit ihrem Club Developres SkyRes Rzeszów erreichte sie in den vergangenen zwei Jahren zweimal das polnische Pokalfinale und holte Bronze und anschließend Silber in der Meisterschaft.

Auch in der tschechischen Nationalmannschaft, der Mlejnkova seit 2015 angehört, ist sie eine feste Größe. Erst vergangenes Jahr konnte das Team die European League 2019 für sich entscheiden. Damals als Head Coach an der Seitenlinie Mlejnkovas alter und nun wieder neuer Vereinstrainer Giannis Athanasopoulos.

Nun ist Michaela Mlejnkova zurück an ihrer alten Wirkungsstätte in der SCHARRena und unterschreibt einen Einjahresvertrag. Geschäftsführer Aurel Irion: ?Ich freue mich, dass wir Michaela wieder in Stuttgart sehen werden. Diese Verpflichtung ist großartig und etwas Besonderes. Ich hatte bei ihr irgendwie immer das Gefühl, dass Stuttgart für sie mehr war als nur ein Verein, vielmehr war es eine Herzensangelegenheit und dass sie hier noch nicht fertig war. In den vergangenen zwei Jahren hat sie sich weiterentwickelt und ist die nächsten Schritte in ihrer Karriere gegangen. Es wird spannend zu sehen, wie sie sich hier wieder zurecht finden wird. Gemeinsam mit Krystal Rivers und Michaela Mlejnkova haben wir unheimlich viel Power auf dem Feld, was Volleyball auf höchstem Niveau garantiert.?

Sportdirektorin Kim Renkema: ?Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass wir Michaela erneut für uns gewinnen können. Der Spruch am Flughafen war tatsächlich ein Scherz und vielleicht auch ein bisschen Wunschdenken. Nun sind wir tatsächlich ins Gespräch gekommen und nach und nach wurde die ganze Sache auch immer realisierbarer. Ich denke, dass Michaela nicht nur für mich, sondern auch für alle Fans von Allianz MTV Stuttgart eine absolute Wunschkandidatin ist. Sie ist eine immens starke Angreiferin und hat sich, seit sie Stuttgart verlassen hat, nochmals weiterentwickelt. Sie hat zwei gute Jahre in Polen gespielt und wird uns in der neuen Spielzeit auf Außen enorm verstärken. Auch menschlich wird sie eine sehr gute Ergänzung für die Mannschaft darstellen, da sie sich auch in Stuttgart auskennt und sich hier sehr wohlgefühlt hat. Wir freuen uns, dass es uns immer wieder gelingt ehemalige Spielerinnen zurückzuholen, was für unsere Arbeit hier im Verein spricht. Michaela wird uns nicht nur sportlich, sondern auch menschlich viel Freude in der nächsten Saison machen.?

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner