volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VCW empfängt Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart zum Heimspiel

Bundesligen: VCW empfängt Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart zum Heimspiel

28.01.2020 • Bundesligen Autor: Fauth Gundlach & Hübl GmbH 942 Ansichten

Nach dem 3:1-Auswärtssieg am Sonntagabend gegen Potsdam steht für den VC Wiesbaden bereits am Mittwoch (29.01.) das nächste Pflichtspiel an. Dann empfängt der VCW den amtierenden Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

VCW empfängt Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart zum Heimspiel - Foto: Detlef Gottwald

Lena Vedder und Co. wollen gegen Stuttgart nachlegen (Foto: Detlef Gottwald)

Die Erleichterung über den Auswärtssieg gegen Potsdam war bei allen VCW-Spielerinnen deutlich zu spüren: ?Der Erfolg und die drei Punkte waren vor allem für unser Selbstvertrauen enorm wichtig. Wir haben wieder zeigen können, dass wir guten Volleyball spielen können ? und das auch über das gesamte Spiel hinweg. Das gibt natürlich Rückenwind für die anstehenden Partien?, freut sich Außenangreiferin Lena Vedder.

Dass das nächste Pflichtspiel noch ein Stück schwerer werden dürfte lässt sich bereits am Namen des Gegners ablesen: Der Titelverteidiger Allianz MTV Stuttgart kommt nach Wiesbaden. Auch in dieser Saison zeigt das Team, dass es wieder um den Titel mitspielen möchte. Nach zwölf Spieltagen stehen bereits 29 Punkte zu Buche ? macht Platz zwei in der Tabelle hinter dem SSC Palmberg Schwerin.

Mit Krystal Rivers hat Stuttgart die beste Diagonalangreiferin der Bundesliga in den eigenen Reihen. In dieser Saison hat sie bereits 183 Punkte erzielt (im Durchschnitt 5,23 Punkte pro Satz). Ihr Einsatz ist jedoch fraglich, da sie derzeit gesundheitlich angeschlagen ist. Aber auch Martina Samadan (133 Punkte) und Alexandra Lazic (129 Punkte) sorgen für ordentlich Angriffspower. Dazu kommen ausgezeichnete Werte im Zuspiel und im Block. ?Stuttgart hat sich in dieser Saison und gerade in der Winterpause noch einmal deutlich verstärkt und ist noch breiter aufgestellt als in der letzten Spielzeit. Das macht sie natürlich zum klaren Favoriten. Wir wollen den Schwung aus dem Potsdam-Spiel mitnehmen und wieder unseren Kampfgeist und Leidenschaft zeigen?, so VCW-Cheftrainer Christian Sossenheimer. Ähnlich sieht es Lena Vedder: ?Als Underdog können wir befreit aufspielen. Wir werden alles geben und keinen Ball verloren geben. Und dann schauen wir mal, inwieweit wir Stuttgart ärgern können.?

Karten für die Partie gibt es entweder online unter www.vc-wiesbaden.de/tickets oder an der Abendkasse zu kaufen. Hallenöffnung ist um 18:00 Uhr. Sporttotal.tv überträgt die Partie wieder live und kostenlos.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Deine-Massanfertigung.de

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner