volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Bei den BADEN VOLLEYS ist alles bereit für das Duell um Platz Eins

Bundesligen: Bei den BADEN VOLLEYS ist alles bereit für das Duell um Platz Eins

19.12.2019 • Bundesligen Autor: Philipp Schätzle 830 Ansichten

Es ist angerichtet bei den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe für ein grandioses Jahresfinale, von dem vor knapp 12 Monaten noch niemand beim SSC Karlsruhe zu träumen gewagt hat. Den Hauptsponsor mitten in der heißen Phase der Saison durch Insolvenz verloren, hing die Zukunft der SSC Volleyballer am seidenen Faden.

Bei den BADEN VOLLEYS ist alles bereit für das Duell um Platz Eins  - Foto: Michael Oexner

Foto: Michael Oexner

Nun stehen sie auf Platz Eins der zweiten Volleyball-Bundesliga Süd und zu Gast ist mit dem TSV Mimmenhausen die Mannschaft, die nicht nur mit dem ehemaligen 212-fachen Nationalspieler Christian Pampel so etwas wie den Superstar der Liga in ihren Reihen hat, sondern auch ein Team, das aktuell ganz oben mitmischt. Für ein Volleyball-Highlight zum Weihnachtsfest ist also alles bereit. Anpfiff ist übrigens bereits um 18 Uhr.

Ähnlich wie die BADEN VOLLEYS hatte das Team vom Bodensee vor der Saison wohl niemand so richtig auf dem Zettel hatte. Am vergangenen Wochenende schnupperte der TSV bereits an der Tabellenführung, war es kurzzeitig auch, bis die Karlsruher ihre Partie in Hammelburg gewonnen hatten. Und sie sind zu Recht ganz oben in der Tabelle mit dabei – aktuell ist es Platz vier. Aber auch nur, weil Platz zwei und drei mehr Spiele absolviert haben. „Mimmenhausen ist ganz klar, die Mannschaft der Liga, die am besten drauf ist“, weiß BADEN VOLLEYS Coach Antonio Bonelli. „Sie haben das beste Satzverhältnis, holten in ihren letzten neun Begegnungen siebenmal ein 3:0.“

Eine beeindruckende Statistik, die vor allem darauf basiert, dass sich die Mannschaft von Spielertrainer Pampel emanzipiert. Reichte es in den vergangenen Jahren, den 40-Jährigen in den Griff zu bekommen, um gegen die Südbadener zu bestehen, ist jetzt mehr gefordert. Insbesondere Federico Cipollone, erstligaerfahrener Zuspieler, der als „Königstransfer“ der Liga von Rottenburg an den See wechselte, und Ex-Youngstar Jonas Hoffmann machen das Spiel des TSV Mimmenhausen unberechenbarer und erfolgreicher. Wenn dann Christian Pampel , der übrigens in Hochstetten mit dem Volleyballspielen begann, immer noch weit über 20 Punkte beisteuert, kann wahrlich von einem Brocken gesprochen werden, den die BADEN VOLLEYS am Samstag aus dem Weg zu räumen haben.

„Wir kennen Mimmenhausen sehr gut, bereits im Pokal konnten wir sie mit 3:2 bei ihnen zu Hause bezwingen“, sagt Bonelli. „Wir wissen, wie wir sie schlagen können.“ Nun also wird es für die BADEN VOLLEYS darum gehen, wie sie die taktischen Vorgaben, die Bonelli gemeinsam mit den Co-Trainern Jens-Peter Neubert und Markus Wintergerst sowie Scout Ercan Keskin ausgefeilt haben, umzusetzen. Motivieren hingegen wird Bonelli seine Jungs wohl kaum müssen. „Die brennen auf das Spiel“, weiß der Coach. „Es wird ein harter Kampf, aber meine Jungs sind hungrig.“ Wieder zur Verfügung steht am Samstag übrigens Jonathan Finkbeiner, der in Leipzig Ende November umgeknickt, war. „Da haben Doc und Physios herausragende Arbeit abgeliefert, dass Joni noch in diesem Jahr wieder fit wurde“, lobt Bonelli die medizinische Abteilung. Und vielleicht wird der 2,11 Meter-Riese das entscheidende Puzzleteil in Bonellis Taktikplan sein. Einem spannendem Spitzenspiel steht also nichts im Wege.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner