volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Letzte Hürde vor den Play Offs

Bundesligen: Letzte Hürde vor den Play Offs

20.03.2019 • Bundesligen • Autor: HYPO TIROL AlpenVolleys 294 Ansichten

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching haben nach ihrem letzten Heimsieg gegen die SWD Powervolleys aus Düren ihre Akkus wieder aufgeladen und reisen bereits am Freitag in die Bundeshauptstadt nach Berlin mit dem Ziel die volle Punktezahl gegen den VCO Berlin zu holen. Damit wäre der zweite Platz im Grunddurchgang fix.

Besser wie geglaubt in der zweiten Saison

Wer hätte vor der Saison gedacht, dass die AlpenVolleys solange die Meisterschaft dominieren. Das erklärte Ziel von Manager Hannes Kronthaler war vor der Saison der dritte Platz. Ob dieses Ziel erreicht werden kann, stellt sich in den nächsten Wochen heraus. So knapp wie die Liga heuer zusammengerückt ist, ist das Erreichen des Semifinales auch keine Selbstverständlichkeit.

Wenn die HYPO TIROL AlpenVolleys auf dem zweiten Platz bleiben, könnte es am 30. März zu einem ganz besonderen Highlight in der Innsbrucker Olympiahalle kommen. Dann nämlich, wenn die WWK Volleys Herrsching, besser bekannt als „Geilster Club Der Welt“ zu ihrem ersten Spiel nach Innsbruck reisen.

Herrsching – da war doch was!

Es war der 24. März 2017, als die Geschichte der HYPO TIROL AlpenVolleys begann. Damals nämlich spielte Herrsching bereits sein Playoff-Viertelfinale in Innsbruck gegen die United Volleys aus Frankfurt, da ihre Halle nicht die Anforderungen der Liga erfüllte. Damals hörte Manager Hannes Kronthaler das erste Mal von einer Wildcard in der deutschen Bundesliga. Zwei Monate später präsentierte er dann die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching. Jetzt kommt es wahrscheinlich zum Showdown im Viertelfinale gegen den GCDW.

Vorher gegen den deutschen Nachwuchs

Dazu braucht es aber am kommenden Wochenende gegen die Youngsters aus Berlin einen klaren Erfolg der AlpenVolleys. Von der Papierform her sollte das eine lösbare Aufgabe für die AlpenVolleys sein. Aber Vorsicht. Der VCO Berlin machte in dieser Saison schon einigen Mannschaften das Leben schwer. Es gilt volle Konzentration für das Spiel am Samstag, den 23. März 2019 um 19.00 Uhr im Sportforum Berlin und live auf sporttotal.tv. Bereits am darauffolgenden Samstag, den 30. März 2019, startet dann die Viertelfinalserie in der Innsbrucker Olympiahalle. Hier haben sich die Verantwortlichen der AlpenVolleys etwas ganz Spezielles ausgedacht.

#blue – Blau, blau und nochmal blau!

Am 30. März soll die Olympiahalle ganz in blau erstrahlen. Dazu bekommt jeder Zuschauer, der „blau“ gekleidet kommt, das Ticket für das Spitzenspiel um 5,00 Euro auf der Ebene B. Aber es warten auch noch andere Überraschungen auf die Gäste...

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner